09.09.2019 | 07:18 Uhr Leipzig-Hartmannsdorf bekommt besseren Hochwasserschutz

Hochwasser der Elbe am 07.06.2013 an der Schaumburgbrücke in Schönebeck/Sachsen-Anhalt
(Symbolbild) Bildrechte: IMAGO

Der Leipziger Stadtteil Hartmannsdorf soll besser vor Hochwasser geschützt werden. Wie die Landestalsperrenverwaltung mitteilte, beginnen deshalb heute Bauarbeiten an der Hochwasserschutzanlage. In den bestehenden Deich soll eine etwa tausend Meter lange Spundwand eingebaut werden. Außerdem werden die Schäden von der Flut 2013 am Deich der Weißen Elster beseitigt.

Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Februar kommenden Jahres und kosten etwa zwei Millionen Euro. Finanziert wird das Projekt durch Bund und Freistaat.

Quelle: MDR/cnj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 09.09.2019 | 07:00 Uhr in den Nachrichten

0 Kommentare

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Prof. Dr. Uwe Gert Liebert 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Laut Prof. Uwe Liebert ist die Zahl der infizierten Sachsen nicht höher als vor zwei Monaten. Erwartet hätte der Leipziger Virologe aber einen Rückgang durch die strengen Hygienemaßnahmen. Vorsicht ist weiter geboten.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Fr 14.08.2020 08:37Uhr 06:14 min

https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/leipzig-leipzig-land/audio-corona-leipziger-virologe-liebert-vorsicht-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen