Hotel Astoria
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

07.08.2019 | 11:41 Uhr Baustopp am Leipziger Hotel Astoria zunächst aufgehoben

Tagelang herrschte auf der Baustelle am einstigen Luxushotel Astoria Ruhe. Grund war eine Beschwerde des Nachbarhotels wegen Staub- und Lärmbelastungen. Nun haben sich die Beteiligten geeinigt. Doch ein weiterer Baustopp droht.

Hotel Astoria
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Auf einer der größten Baustellen in der Leipziger Innenstadt darf weitergearbeitet werden - vorerst. Nach einer gemeinsamen Baustellenbegehung von Bauordnungsamt und Bauherr hat die Stadt Leipzig die Sperre aufgehoben. Aus dem Rathaus heißt es, dass der Bauträger ein gefordertes Sicherheitskonzept vorgelegt hat. Man könne nun davon ausgehen, dass die Baustelle künftig sicher betrieben werden kann. Zu den Details des Sicherheitskonzepts wollte sich die Stadt auf Nachfrage von MDR SACHSEN nicht äußern.

Die Bagger heben die Grube für das künftige Parkhaus aus. Es wird sich unter dem Ballsaal befinden.
Es darf weiter gearbeitet werden auf der Baustelle am Astoria-Hotel. Bildrechte: MDR/Christopher Gaube

Vorausgegangen war eine Beschwerde des Nachbarhotels Best Western, einst "Hotel zum Löwen". Dort störte man sich an den unzureichenden Schutzmaßnahmen während der Abbrucharbeiten. "Alles das, was man so in Deutschland kennt gegen Staubentwicklung, gegen herabfallende Steine und gegen Lärm, schien dort nicht bekannt zu sein", erklärt Rechtsanwalt Klaus Füßer MDR SACHSEN. "Deswegen haben die vom Hotel zum Löwen gesagt: Jetzt reicht es einfach." Inzwischen hat das Nachbarhotel einen Eilantrag am Landgericht Leipzig zurückgezogen.

Erneuter Baustopp droht

Parallel ist noch ein zweites Verfahren am Verwaltungsgericht anhängig - ebenfalls von Best Western angestrengt. Dabei geht es um die Baugenehmigung zu "Umbau und Sanierung Astoria", welche im Juli 2018 erteilt wurde. Der Kläger ist der Auffassung, der Astoria-Sanierer Vivion hätte den Bauantrag geschönt. Es seien nur 250 der tatsächlich geplanten 500 Betten angegeben worden. Höhere Kapazitäten würden auch ein höheres Aufkommen an Lieferverkehr nach sich ziehen.

Das Verwaltungsgericht plant, im Spätsommer über den Fall zu entscheiden. Möglicherweise einigen sich Vertreter von Vivion und Best Western bereits heute außergerichtlich. Vertreter beider Seiten treffen sich heute zu einem Gespräch in Berlin.

Quelle: MDR/cg

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 07.08.2019 | 10:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

07.08.2019 18:52 sokrates 1

Eine Anekdote: Im Mai 1974 waren wir mit unseren Hochzeitsgästen im Astoria zum Mittagessen zu Gast. Im Gespräch äußerte der Großvater meiner Frau gerade über ein anderes Etablissement, daß das eine elende Kaschemme sei. Ein herankommender Kellner hörte das und verstand es offenbar falsch, so daß ihm der Unterkiefer herunterklappte. Darüber mußte ich so lachen, daß ich einen Teil meines Mundinhaltes nicht bei mir behalten konnte. Der Kellner wird sich seinen Teil gedacht haben.- Vielleicht können wir das ja zu unserer Goldenen Hochzeit wieder gutmachen, falls wir uns das leisten können werden?

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen