13.01.2020 | 15:18 Uhr Kampfmittelbeseitiger gegen schlummernde Munitionsgefahr in Leipzig

Kampfmittelbeseitigungsdienst
Bildrechte: Mike Köhler - KFV Landkreis Leipzig

Der sächsische Kampfmittelbeseitigungsdienst will das Flussbett der Wilden Luppe direkt an der Autobahn 9 bei Schkeuditz beräumen lassen. Aktuell prüft ein Planungbüro die erforderlichen Ausmaße einer solchen Aktion westlich von Leipzig, sagte ein Sprecher des Polizeiverwaltungsamts in Dresden MDR SACHSEN.

Konkret gehe es um vermutete Blindgänger wie Granaten und Munition, die dort in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges verkippt wurden. Nach entsprechenden Funden ist das Gelände inzwischen abgesperrt. Bei einer Beräumung müsste auch die A9 zeitweise gesperrt werden. Wann das passieren könnte, ist derzeit unklar.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 13.01.2020 | 13:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Zuletzt aktualisiert: 13. Januar 2020, 15:18 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen