26.02.2020 | 06:59 Uhr Keine Aufträge: Schaudt-Mikrosa in Leipzig streicht 100 Stellen

Arbeitsamt
Bildrechte: IMAGO

Beim Leipziger Traditionsunternehmen "Schaudt-Mikrosa" soll ein Großteil der 160 Jobs gestrichen werden. Das berichtet die "Leipziger Volkszeitung". Demnach will der Schweizer Mutterkonzern noch in diesem Jahr die Produktion beim Schleifmaschinenhersteller im Stadtteil Neulindenau einstellen. Grund sei die schleppende Nachfrage aus der Autoindustrie.

Dem Bericht zufolge sollen 100 Stellen wegfallen. Über die Entscheidung sei die Belegschaft auf einer Mitarbeiterversammlung informiert worden. Die aktuellen Aufträge würden noch abgearbeitet werden. Danach sei Schluss.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 26.02.2020 | 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

1 Kommentar

Zeitgeist vor 18 Wochen

Keine Aufträge, so was kenne ich aus eigener Erfahrung bestens.

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen