01.06.2020 | 15:01 Uhr Leiche am Cospudener See bei Leipzig gefunden

Polizei-Absperrband
Bildrechte: imago/Eibner

Am Montagmorgen ist am Cospudener See bei Leipzig ein Mann tot aufgefunden worden. Nach Angaben der Polizei hatten Sportler den leblosen Körper gegen 7 Uhr am Oststrand aus dem Wasser gezogen. Sie hätten den Rettungsdienst sowie die Beamten informiert. Einem Polizeisprecher zufolge handelt es sich bei dem Toten um einen 22-Jährigen aus Saarbrücken.

Die Beamte hatten in der Nähe die Sachen des Mannes und sein Fahrrad gefunden. Wie der Mann gestorben ist und warum er in Leipzig war, sei noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen und sucht nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei Leipzig (Dimitroffstraße 1, Tel. 0341 - 966 4 6666) zu melden.

Fahrrad - Zeugenaufruf
Mit diesem Fahrrad soll der verunglückte 22-Jährige unterwegs gewesen sein. Die Polizei bitten um Zeugenhinweise, um den Tod des Mannes aufklären zu können. Bildrechte: Polizeidirektion Leipzig

Quelle: MDR/kp

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.06.2020 | 15:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Ein Hinweisschild zum Landesamt für Verfassungsschutz 3 min
Bildrechte: dpa

Die parlamentarische Kontrollkommission befasst sich in einer Sondersitzung mit den Details zur Arbeit des sächsischen Verfassungsschutzes und dessen fehlerhaften Analysen. Hintergründe von Uta Deckow.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mo 06.07.2020 06:50Uhr 02:50 min

https://www.mdr.de/sachsen/verfassungschutz-beobachtung-parlamentarische-kontrollkommission-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio