15.10.2019 | 12:01 Uhr Stadt Leipzig vergibt Architekturpreis an Holzhaus Lindenau

Der Architekturpreis der Stadt Leipzig hat in diesem Jahr das Holzhaus in Lindenau gewonnen. Eine Jury prämierte das 2018 neu gebaute Wohn- und Geschäftshaus trotz seiner Standortnachteile. Das Haus steht auf dem spitzen Winkel zwischen Zschochersche/Ecke Felsenkellerstraße, einem Ort mit hoher Lärmbelastung.

Holzhaus in Leipzig erhält Architekturpreis

Holzhaus leipzig
Seit letztem Jahr steht das Holzhaus am spitzen Winkel zwischen Zschochersche/Ecke Felsenkellerstraße in Leipzig. Bildrechte: Claus Morgenstern
Holzhaus leipzig
Seit letztem Jahr steht das Holzhaus am spitzen Winkel zwischen Zschochersche/Ecke Felsenkellerstraße in Leipzig. Bildrechte: Claus Morgenstern
Holzhaus leipzig
Architekt Dirk Stenzel setzte bei seinem Baukonzept auf Ziegel und Holz. Bildrechte: Peter Eichler
Holzhaus leipzig
Die Räume bieten eine spektakulären Rundum-Sicht. Auf dem Dach sind kleine, urbane Gärten. Bildrechte: Martin Jehnichen
Holzhaus leipzig
Im Holzhaus wohnen vier Familien. Außerdem hat ein Büromöbel-Hersteller seinen Firmensitz im Gebäude Bildrechte: Claus Morgenstern
Holzhaus leipzig
Auf dem Gelände Stand bis 1961 eine Tankstelle. Bildrechte: Peter Eichler
Alle (5) Bilder anzeigen

Grünes Holzhaus

Der Fünfgeschosser gilt als neues Flagschiff der sächsischen Architekturlandschaft. Großteile der Innenverkleidung bis zur Außenfassade sind aus massivem Brettsperrholz gefertigt. In Interviews erklärte Architekt Dirk Stenzel, dass er den Rohstoff Holz bewusst einsetzt, um dem Treibhauseffekt entgegen zu wirken. Denn Holz hat die Eigenschaft, Kohlendioxid zu speichern. Außerdem wird das Gebäude mit Wärmepumpen und Strom aus einer Solaranlage beheizt.

Architekturstadt Leipzig

Mit dem Architekturpreis ehrt Leipzig Bauherren und Architekten für ihre baulichen Leistungen. Ziel sei es, neue Maßstäbe für zeitgemäße Qualität zu setzen. Alle eingereichten Vorschläge sind in einer Ausstellung zu sehen. Als architektonisch einzigartig zählen die Produktionsstandorte von Porsche und BMW oder auch die Neubauten der Universität, der Deutschen Nationalbibliothek und des MDR, so die Stadt.

Architekturriese wird 90

Häuser stehen 2013 am Nibelungenring
Mit ihrer kreisförmigen Anordnung wirken die Bauten des "Rundling" in dem als Beispiel moderner Architektur gebauten Ensemble wie eine steinerne Hommage an Wagners Ring des Nibelungen. Bildrechte: dpa

Wie die Deutsche-Presse Agentur berichtet, wird die denkmalgeschützte kreisrunde Wohnanlage "Rundling" in Leipzig-Lößnig in diesem Jahr 90 Jahre alt. Nach Angaben der Wohnungsgesellschaft LWB leben derzeit rund 1.600 Menschen in dem Gebäudeensemble. Die 24 Häuser wurden in der Zeit der großen Wohnungsnot gebaut und sind in drei Ringen angeordnet. Zum Bauhaus-Jubiläum in diesem Jahr gehört das Ensemble zur Grand Tour der Moderne, einer bundesweiten Liste mit Sehenswürdigkeiten.

Quelle: MDR/fg

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 15.10.2019 | 07:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Zuletzt aktualisiert: 15. Oktober 2019, 12:01 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen