Anne Schmieder reist zur NASA nach L.A.
Schulleiterin Elke Fischer (links) und Landesamtspräsident Ralf Berger verabschiedeten Anne Schmieder. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay

Forschungsprojekt Lehrerin aus Leipzig hebt ab in die Stratosphäre

Die Leipzigerin Anne Schmieder nimmt als erste Sächsin an einem wissenschaftlichen Projekt der NASA teil. Am Freitagmorgen wurde die Physiklehrerin an der Paunsdorfer Oberschule verabschiedet. Am 20. Oktober fliegt sie in die USA und von aus dort in die Stratosphäre.

Anne Schmieder reist zur NASA nach L.A.
Schulleiterin Elke Fischer (links) und Landesamtspräsident Ralf Berger verabschiedeten Anne Schmieder. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay

Anne Schmieder ist aufgeregt. In zwei Wochen geht es nach Los Angeles. Als erste Lehrerin aus Sachsen nimmt sie an einem SOFIA Forschungsflug teil und der bringt die Leipzigerin ganz nah an die Sterne. Das Stratosphären Observatorium für Infrarot Astronomie (SOFIA) ist eine umgebaute Boeing 747 SP mit einem 2,70 Meter großen Teleskop an Bord – eine fliegende Sternwarte.

Forschen in einer Höhe von 14.000 Metern

Anne Schmieder reist zur NASA nach L.A.
Voller Vorfreude: Anne Schmieder Bildrechte: MDR

Die Infrarotastronomie ist eine noch recht unerforschte Wissenschaft zur Bestimmung von Sternen. Um die Strahlen einfangen zu können, müssen die Forscher hoch hinaus, erklärte Schmieder: "Wir sind auf ungefähr 14 Kilometer Höhe, das ist ein bisschen höher als ein normales Passagierflugzeug. Man muss so hoch, um die Infrarotstrahlung messen zu können, denn die Strahlung kommt durch die Atmosphärenschicht nicht hindurch."

Um bei dem Projekt dabei zu sein, hatte sich die gebürtige Augsburgerin beworben. Inspiriert zur Bewerbung wurde Sie von Kollegen: "Ich war vor einem Jahr auf einer Weiterbildung in Halle, die Mitteldeutsche Naturwissenschaftliche Lehrertagung. Da gab es zwei Kollegen aus Sachsen-Anhalt und Thüringen, die dort schon mitgeflogen sind. Dann habe ich mir gedacht, ich mache das auch mal. Im Januar kam dann die Zusage: Frau Schmieder, sie dürfen mit!"

Erste Sächsin in der Stratosphäre

Jetzt freut sie sich darauf, Wissenschaft hautnah zu erleben und danach an ihre Schüler weiterzugeben. "Es ist unglaublich spannend,mit dem Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum zusammen zu arbeiten. So ein Riesenprojekt mal wirklich vor sich zu sehen und nicht nur davon in der Zeitung zu lesen."

Ich wollte mal etwas richtig Großes mitmachen.

Anne Schmieder Lehrerin Oberschule Paunsdorf

Ein erstes Treffen gab es im Juni. So konnte sie die Kollegen kennenlernen, die ebenfalls an der Studie teilnehmen. Vier Lehrer aus Deutschland wurden für das "SOFIA German Ambassador Program" ausgewählt. 2011 war zum ersten Mal ein deutscher Lehrer an Bord der Forschungsmaschine. Aus Sachsen reiste allerdings bislang noch niemand mit.

Erlebnisse weitertragen

Nach den Erfolgen bei der RoboCup WM und den Moonbuggy-Meisterschaften ist Leipzig erneut vorne dabei, wenn Wissenschaft erforscht wird, freute sich Ralf Berger, Präsident des Landesamtes für Schule und Bildung:

"Wir wollen das auch zur Motivation der Kolleginnen und Kollegen nutzen und aus den Erfahrungsberichten heraus eine Fortbildung dazu machen. Auch um weitertragen zu können, dass man mit Engagement und einem bisschen Glück solche Erlebnisse für sich selber schaffen und die Erfahrung an die Schüler weitertragen kann."

Auch Schmieder zeigte sich begeistert von der Idee.

Das ist so gigantisch, das kann man schon auch teilen.

Anne Schmieder Lehrerin Oberschule Paunsdorf

Ihre Schüler freuen sich für Anne Schmieder. "Einige sind neidisch und wollen auch so eine schicke blaue Nasa-Jacke. Es gab auch welche, die haben gesagt: 'Juchu, eine Woche kein Mathe.'"

Infrarotastronomie Die Infrarotastronomie ist ein experimenteller Teilbereich der Astronomie. Er nutzt die Infrarotstrahlung, die von astronomischen Objekten ausgesandt wird. Diese Strahlung liegt in einem Teil des elektromagnetischen Spektrums, der für den Menschen nicht sichtbar ist.

Quelle: MDR/lt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio| 05.10.2018 | ab 14:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig
SACHSENSPIEGEL | 05.10.2018 | 19:00 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 06. Oktober 2018, 09:44 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

07.10.2018 10:36 Frank Oßwald 2

Ich bin einer der genannten Lehrer, die schon 2015 mit SOFIA fliegen durften.
Es freut mich, dass eine Kollegin aus dem "MDR-Gebiet" wieder dabei ist. Ich wünsche ihr viele tolle Erlebnisse, von denen sie dann ihren Schülern berichten kann.
An alle anderen Kolleginnen und Kollegen:
Trauen Sie sich! Bewerben Sie sich auch um einen Mitflug. Die Chance ist größer, als vielleicht einige denken. "Alle kochen nur mit Wasser!" ;-)
Mit freundlichen Grüßen
Frank Oßwald

05.10.2018 16:26 Sachse43 1

Absolut!
Es gibt auch gute Nachrichten, außer dem WE Wetter...

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen