08.02.2020 | 10:32 Uhr Leipziger Neuseenland segelt online ins 21. Jahrhundert

Segelboote, unterwegs auf dem Leipziger Neuseenland
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Leipziger Neuseenland hat nun eine eigene Homepage, die Bürger über Projekte und Maßnahmen in der ehemaligen Tagebauregion informiert. Wie der Landkreis Leipzig mitteilte, verfolgen die Neuseenland-Akteure mehrere Ziele mit diesem neuen Online-Angebot. Zum einen sollen den Bürgern Fachinformationen und Machbarkeitsstudien zugänglich gemacht werden. Andererseits soll die Internetseite auch mehr Transparenz herstellen.

Vom Braunkohle- zum Wassersportrevier

Die Region im Leipziger Süden ist von der ehemaligen Braunkohlegewinnung geprägt. Sie umfasst die Landkreise Leipzig und Nordsachsen, den Landkreis Anhalt-Bitterfeld in Sachsen-Anhalt und Fließgewässer der Stadt Leipzig. Die Wassersportregion soll in den nächsten Jahren weiter touristisch ausgebaut werden.

Was gehört alles zum Neuseenland? - Derzeit gehören 24 Seen und Speicherbecken zum Neuseenland. Darunter solch bekannte Seen wie der Cospudener, Markkleeberger oder Hainer See.
- Nach dem Jahr 2030 sollen vier weitere Seen entstehen (bis spätestens 2050).
- Viele Einzelprojekte müssen koordiniert werden. Dafür gibt es eine Steuerungsgruppe, in der Experten, Regionalentwickler und kommunale Vertreter zusammenarbeiten. Insgesamt sind es 17 Landkreise, Vereine, Verbände und Naturschutzvereinigungen. Sprecher ist der Landrat des Landkreises Leipzig, Henry Graichen.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 07.02.2020 | 18:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen