06.04.2020 | 15:35 Uhr Nach Bagger-Brand in Connewitz: LKA sucht Zeugen

Ein Bagger auf einer Baustelle, das Führerhaus ist ausgebrannt
Wieder ist in Connewitz ein Baustellenfahrzeug in Flammen aufgegangen. Das LKA ermittelt. Bildrechte: Eric Pannier/Einsatzfahrten Leipzig

Nach dem Brand eines Baggers in Leipzig Connewitz ermittelt das Landeskriminalamt wegen des Verdachts der Brandstiftung. Wie die Behörde mitteilte, haben Unbekannte das Feuer am Sonntagmorgen in dem Baufahrzeug gelegt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Extremismusspezialisten ermitteln

Der Bagger war auf der Bornaischen Straße in Flammen aufgegangen. Dort wird derzeit die Fahrbahn saniert. Nach Angaben des Landeskriminalamtes könne eine politisch motivierte Straftat nicht ausgeschlossen werden. Das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum des LKA habe die Ermittlungen übernommen.

Mehrere Brände und Übergriffe

In dem linksalternativ geprägten Stadtteil waren im vergangenen Jahr mehrere Baufahrzeuge ausgebrannt. Zudem war die Mitarbeiterin einer Immobilienfirma, die in Connewitz ein Gebäude mit Eigentumswohnungen errichtet, angegriffen worden. Bewohner des Viertels kritisieren teure Neubauten, da sie zu Gentrifizierung und Verdrängung betragen würden.

Quelle: MDR/kp/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 06.04.2020 | 16:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen