Leipzig Nach Gewalt gegen Fahrgast nun Gewaltaufrufe gegen Kontrolleure

Zwei Straßenbahnen stehen an einer Haltestelle
Straßenbahnen der LVB Bildrechte: News5

Nach der Attacke eines Kontrolleurs der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) auf einen Fahrgast werden Mitarbeiter des Unternehmens bedroht. LVB-Sprecher Mark Backhaus sagte MDR SACHSEN, das kommunale Verkehrsunternehmen habe seit Freitagabend auf vielen Plattformen im Internet damit zu kämpfen, dass gegen das Kontrollpersonal zu Gewalt aufgerufen werde. Dies überschreite eine rote Linie. Man müsse den Fall diskutieren, aber gewaltfrei, hieß es.

Staatsanwaltschaft ermittelt in dem Fall

Ein Fahrkartenkontrolleur hatte am vergangenen Donnerstag an einer Straßenbahnhaltestelle einen Fahrgast gewürgt. Im Internet wurde ein Video davon veröffentlicht. Der australische Tourist hatte kein Ticket und konnte sich nicht ausweisen. Die Staatsanwaltschaft Leipzig ermittelt in dem Fall, der Kontrolleur wurde vom Dienst suspendiert.

Quelle: MDR/lam/stt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 21.07.2020 | 08:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Collage aus drei Porträts von Margit Hensel 1 min
Bildrechte: MDR/Maria Hendrischke | Collage: Fabian Frenzel

00:50 min

https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-apothekerin-margit-hensel-herausforderung-corona-jahr-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Eine Collage aus drei Porträts von Julia Rüstenberg 1 min
Bildrechte: MDR/Maria Hendrischke | Collage: Fabian Frenzel

00:20 min

https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-julia-ruestenberg-corona-jahr-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen