03.07.2020 | 10:40 Uhr Mädchen gerät in Leipzig unter Straßenbahn

Ein Polizist vermisst die gesplitterte Frontscheibe einer Straßenbahn.
Bildrechte: News5

In der Südvorstadt in Leipzig gab es am Freitagmorgen einen Straßenbahnunfall. Nach ersten Informationen der Polizei ist ein vierzehnjähriges Mädchen unter die Bahn geraten. Wie es dazu kam, war noch nicht zu erfahren.

Der Unfall ereignete sich auf der Karl-Liebknecht-Straße stadtauswärts nahe der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur. Die Karl-Liebknecht-Straße ist zwischen Fichte- und Richard-Lehmann-Straße stadtauswärts gesperrt. Die Straßenbahnen der Linien 10 und 11 werden ab Leuschnerplatz umgeleitet.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 03.07.2020 | 09:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen