Blaulicht
Bildrechte: imago/Jochen Tack

Schwerer Unfall Massenkarambolage auf A14 bei Leipzig

Auf der A14 bei Leipzig hat es am Donnerstagmorgen eine Massenkarambolage gegeben. Zwischen Leipzig-Ost und Kleinpösna waren zehn Fahrzeuge ineinander gefahren. Die Ursache ist tragisch.

Blaulicht
Bildrechte: imago/Jochen Tack

Auf der Autobahn 14 Leipzig-Dresden ist es am Donnerstagmorgen zu einem Auffahrunfall mit zehn beteiligten Fahrzeugen gekommen. Ein Mensch sei dabei leicht verletzt worden, ansonsten sei es bei Blechschäden geblieben, sagte ein Polizeisprecher MDR SACHSEN.

Zu dem Unfall kam es, weil ein 35 Jahre alter Mann kurz nach halb acht unerwartet von einer Brücke auf die Autobahn gesprungen war. Die Fahrzeuge wichen aus und fuhren dabei ineinander, so der Behördensprecher. Die Strecke in Fahrtrichtung Dresden war drei Stunden voll gesperrt. Wie die Polizei mitteilter, verstarb der Mann auf dem Weg ins Krankenhaus.

Hilfe bei Depression Sie haben Selbsttötungsgedanken oder eine persönlichen Krise? Die Telefonseelsorge bietet Hilfe an, rund um die Uhr: 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222. Der Anruf ist anonym und taucht nicht im Einzelverbindungsnachweis auf. Eine Beratung per E-Mail ist ebenfalls möglich. Auf der Webseite www.telefonseelsorge.de finden Sie weitere Hilfsangebote.

Quelle: MDR/bb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio |17.01.2019 | 09:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 17. Januar 2019, 15:32 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen