Tierischer Nachwuchs Junge Hunde mit Rüssel im Zoo Leipzig

Nachwuchs bei Rotschulter-Rüsselhündchen im Zoo Leipzig
Der Leipziger Rotschulter-Rüsselhündchen-Nachwuchs wenige Tage nach der Geburt. Bildrechte: Zoo Leipzig

Der Leipziger Zoo kann einen Zuchterfolg bei einer gefährdeten Tierart feiern. Wie Direktor Jörg Junhold am Dienstag mitteilte, haben die Rotschulter-Rüsselhündchen zweifachen Nachwuchs bekommen. Das Pärchen war erst im vergangenen Sommer in Leipzig eingezogen und fühlte sich in seiner neuen Heimat offenbar sehr wohl. Junhold zufolge gab es bisher in keinem anderen deutschen Zoo Rotschulter-Rüsselhündchen-Nachwuchs.

Handaufzucht hinter den Kulissen

Allerdings sind die beiden Jungtiere Halbwaisen, denn ihre Mutter starb schon wenige Tage nach der Geburt im August. Und da Rüsselhündchen-Väter sich nicht um ihren Nachwuchs kümmern, werden die Kleinen von Zoomitarbeitern per Hand aufgezogen. Das klappt Junhold zufolge ganz gut. Es werde aber noch eine Weile dauern, bis Besucher den seltenen Nachwuchs betrachten können.

Ihren Namen haben die Rotschulter-Rüsselhündchen übrigens vom deutschen Naturforscher Wilhelm Peters erhalten, der sie Mitte des 19. Jahrhunderts entdeckte und erstmals beschrieb.

Nachwuchs bei Rotschulter-Rüsselhündchen im Zoo Leipzig
Rotschulter-Rüsselhündchen sind in Afrika beheimatete Säugetiere aus der Familie der Rüsselspringer. Bildrechte: Zoo Leipzig

Quelle: MDR/stt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 15.09.2020 | 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

0 Kommentare

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen