Eislaufen im Kohlrabizirkus Leipzig
Nach den Profisportlern konnten am Einheitstag auch Hobbysportler aufs Eis. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay

Kohlrabizirkus Leipziger nehmen neue Eissporthalle in Beschlag

Lange mussten die Leipziger auf eine Eishalle verzichten. Am Sonntag wurde nach sechs Jahren Eis-Abstinenz wieder eine Eissporthalle in der Stadt eröffnet. Die nördliche Halle des sogenannten Kohlrabizirkus ist nun Spielstätte der Eishockeymannschaft EXA Ice-Fighters Leipzig. Und auch Hobby-Schlittschuhläufer drehten am Mittwoch die ersten Runden in der Halle.

Eislaufen im Kohlrabizirkus Leipzig
Nach den Profisportlern konnten am Einheitstag auch Hobbysportler aufs Eis. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay

Die Sportart Eishockey ist endlich wieder zurück in der Messestadt. Sechs Jahre hat es gedauert, nun haben die EXA Ice-Fighters am Sonntag mit ihrem ersten Heim-Punktspiel der Saison ihre neue Spielstätte im sogenannten Kohlrabizirkus eingeweiht. Die nördliche Kuppelhalle der ehemaligen Großmarkthalle, in der Straße An den Tierkliniken gelegen, ist gerade mal ein paar Minuten von der Alten Messe entfernt. Dort hatten die Ice-Fighters in der Messehalle 6 bis 2012 ihre Oberliga-Spiele ausgetragen. Doch die Halle fiel den Bauplänen eines Möbelhauses zum Opfer und die Spieler der Leipziger Eishockey-Mannschaft hatten keine Spielstätte mehr. Als Interimslösung wurde ein Eiszelt in Taucha errichtet, ursprünglich nur für zwei Spielzeiten angedacht. Daraus wurden dann schließlich sechs Jahre.

Neue Eisarena Großer Spaß auf dem Eis im Kohlrabizirkus Leipzig

Leipzig hat endlich wieder eine zentrumsnahe Eishalle: Am Sonnabend eröffneten die EXA Ice-Fighters mit dem ersten Spiel die Halle, am Mittwoch durften erstmals die Leipziger im Kohlrabizirkus ihre Runden drehen.

Bunte Discolichter sorgen für die richtige Eislaufstimmung
Nach sechs Jahren Eis-Abstinenz hat Leipzig endlich wieder eine Eislaufhalle im Zentrum. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay
Bunte Discolichter sorgen für die richtige Eislaufstimmung
Nach sechs Jahren Eis-Abstinenz hat Leipzig endlich wieder eine Eislaufhalle im Zentrum. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay
Jung und Alt erfreut sich am Eislauf
Am Tag der deutschen Einheit wurde die Eröffnung mit einem Tag der offenen Tür gefeiert. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay
Betrieb auf der Fläche
Das ließen sich viele Leipziger nicht entgehen und strömten in den Leipziger Süden ... Bildrechte: MDR/Lars Tunçay
Eislaufen im Kohlrabizirkus Leipzig
... wo sie mit eigenen oder geliehenen Schuhen ihre Runden drehten. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay
Blick auf Tribühne und Eislauffläche
2.500 Zuschauer fasst die neue Eisarena. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay
Eislaufen im Kohlrabizirkus Leipzig
Am Sonntag spielten hier zum ersten Mal die EXA Ice-Fighters, die am Publikumstag fleißig Autogramme schrieben. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay
Blick auf die Eislauffläche
Bis 2012 waren die Ice-Fighters auf der Alten Messe zuhause. Dann fiel die Halle den Bauplänen eines Möbelhauses zum Opfer. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay
Rosette des Kuppeldachs
Nun hat man im historischen Kohlrabizirkus ein neues Zuhause gefunden. Der Kuppelbau wurde zwischen 1927 und 1929 errichtet und diente lange als Markthalle. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay
Eislaufen im Kohlrabizirkus Leipzig
Jetzt kehrt endlich wieder Leben zurück in die Halle. Die Eisarena ist für große und kleine Schlittschuhläufer täglich mittwochs bis sonntags geöffnet. Montags und dienstags können sich Gruppen zum Eislaufen anmelden. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay
Alle (9) Bilder anzeigen

Neues Zuhause

Noch ist nicht alles fertig in der neuen Halle im Kohlrabizirkus. So fehlt unter anderem noch der Videowürfel und auch die Platzkapazität für eissportbegeisterte Zuschauer soll in den kommenden Wochen aufgestockt werden. Derzeit können 2.500 Menschen die Spiele der Ice-Fighters beobachten, 2.000 weitere Plätze sollen noch entstehen. Für die Verantwortlichen ist der Neubeginn in Leipzig ein voller Erfolg, vor allem weil das erste Heimspiel vor ausverkaufter Kulisse stattfinden konnte.

Dass es angenommen wird, dafür bin ich überzeugt, weil es eine tolle und einzigartige Location ist.[...]Für den Zuschauer und den Fan ist das eine einmalige Eishalle.

André Krüll EXA Ice-Fighters Leipzig

Für zehn Jahre wurde der Mietvertrag mit den Ice-Fighters abgeschlossen - mit Option auf weitere Verlängerungen. Und auch Hobby-Schlittschuhläufer können von der neuen Heimstätte der Eishockey-Profis profitieren. Seit dem 3. Oktober steht die Fläche auch für alle Leipziger und deren Gäste zur Verfügung.

Kohlrabizirkus Von den Leipzigern wird die ehemalige Großmarkthalle Leipzig als Kohlrabizirkus bezeichnet. Heute wird sie als Veranstaltungshalle genutzt. Der Kuppelbau wurde 1927 bis 1929 gebaut und steht unter Denkmalschutz. Zum Zeitpunkt der Fertigstellung galten die zwei Kuppelschalen mit einer Spannweite von 75 Meter bei einer Gesamtgebäudehöhe von 29 Metern als größte Massivkuppeln der Welt. Mit Saisonbeginn 2018/2019 ist die Nordhalle des Komplexes die Heimspielstätte der EXA Ice-Fighters Leipzig.

Update: Ihr erstes Heimspiel in der neuen Spielstätte haben die Ice-Fighters gegen die Hannover Indians 0 zu 2 verloren.

Quelle: MDR/bb/lt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 28.09.2018 | 16:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig
MDR SACHSENSPIEGEL | 03.10.2018 | 19:00 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 03. Oktober 2018, 20:40 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen