OBM Leipzig Burkhard Jung
Burkhard Jung, Oberbürgermeister von Leipzig. Bildrechte: dpa

15.10.2019 | 20:36 Uhr OB Jung verurteilt Anschläge auf Baustellen in Leipzig

OBM Leipzig Burkhard Jung
Burkhard Jung, Oberbürgermeister von Leipzig. Bildrechte: dpa

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung hat die Brandanschläge auf Baustellen in der Stadt verurteilt. Da seien Extremisten am Werk, sagte der SPD-Politiker. Er habe kein Verständnis für die Taten von "Menschen, die sich vom Eigentumsbegriff schon längst verabschiedet haben". Zudem gefährdeten sie Menschenleben.

In Leipzig hatte es in den vergangenen Tagen wiederholt auf Baustellen gebrannt. Drei Kräne und drei Bagger wurden zerstört. Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen, weil ein politischer Hintergrund vermutet wird.

Quelle: MDR/ma/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 15.10.2019 | ab 21 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 15. Oktober 2019, 20:36 Uhr

18 Kommentare

MDR-Team vor 4 Wochen

Hallo Bernd L., die Proteste bezüglich der Vorlesung in Halle gingen von Studenten aus. Außerdem gibt es bisher keine juristische Grundlage "die Antifa" als Terrororganisation einzustufen. Liebe Grüße aus der MDR.de-Redaktion

Bernd L. vor 4 Wochen

Es gibt wieder einen Anschlag, diesmal auf einen Bagger. Gestern der Skandal gegen die erste Vorlesung von Prof. Lucke in Hamburg, ebensalls durch die Antifa. Ich denke, es wäre Zeit, diese Terrororgansiation und ihre Unterrstützer endlich politisch zu ächten und ihre Aktionen strafrechtlich zu ahnden. Das Kuscheln mit der Antifa muss endlich aufhören.

bert adorf vor 4 Wochen

Das waren nicht einfach Brandanschläge. Es hätte auch Tote geben können durch die explodierenden Gasflaschen z.B. Die Täter nahmen das billigend in Kauf.

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Sachsen

Unfallwagen und Polizei nach einem Unfall. + Video
Bildrechte: MDR/AV Chemnitz