Schloss Colditz Olsenbande-Tassen stammen aus Colditz

Ein Tassenset mit einem blauen Muster
In einem der Filme trank die Olsenbande Kaffee aus so einem Porzellanservice. Hergestellt wurde das Geschirr in Colditz und soll zukünftig im Schloss Colditz ausgestellt werden. Bildrechte: Regina Thiede

Die Olsenbande kann nachträglich in der Stadt Colditz einen überraschenden Coup landen. In einem der Kultfilme trank die Olsenbande Kaffee aus einem Porzellanservice, das in Colditz hergestellt worden war, so Regina Thiede, Museologin von Schloss Colditz.

"Mein Kollege hat im Fernsehen einen Bericht über den Olsenbandenfanclub aus Leipzig gesehen", erzählt sie. Darin war auf Fotos aus den Olsenbande-Filmen das Porzellan zu sehen, aus dem die Ganoven tranken. "Ich habe die Form erkannt, kannte das Dekor aber nicht", sagt Thiede. "Es ist für den Export nach Dänemark produziert worden. Auf dem DDR-Markt gab es das nicht." Ein Thüringer Privatsammler habe ihr dann die erste Tasse für das Museum verkauft.

Egon Olsen (Ove Sprogöe, Mitte) und seine Kumpanen Benny (Morten Grundwald, li.) und Kjeld (Poul Boungaard) geben sich geschlagen.
Die Olsenbande ist eine 14-teilige Gauner-Komödie, die von 1968 bis 1998 die Zuschauer begeisterte. Bildrechte: MDR/ARD/Degeto

Besucher, die die Tassen im Original sehen möchten, müssen sich allerdings noch gedulden. Das Schloss Colditz plant für 2025 eine große Ausstellung zur Stadtgeschichte. Dort sollen auch die Porzellangeschichte der Stadt eine Rolle spielen und die Olsenbande-Tassen einen Platz erhalten. Der Freistaat müsste aber als Schlosseigentümer mehrere Millionen Euro investieren, weil die passenden Museumsräume erst hergerichtet werden müssten.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 06.08.2020 | 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen