Jährliche Überprüfung Funktionsprobe am Palmengartenwehr sorgt für Niedrigwasser in Leipzig

Niedrigwasser
Der Funktionstest des Palmengartenwehr lässt die Pegel der Gewässer in Leipzig stark sinken. Im Elsterflutbett beispielsweise fließt deutlich weniger Wasser als üblich. Bildrechte: MDR/Katharina Pritzkow

In einigen Gewässern in Leipzig fließt momentan das Wasser sehr niedrig. Grund dafür ist eine Funktionsprobe am Leipziger Palmengartenwehr. Wie die Landestalsperrenverwaltung mitteilte, findet seit Dienstag die jährliche Funktionsprobe statt. Um die beiden Walzen und die seitlichen Schützanlagen zu prüfen, müsse das Wehr vollständig geöffnet werden.

Nutzung der Gewässer untersagt

Die Folgen sind an der Weißen Elster, im Elsterflutbett, Pleißeflutbett, Elstermühlgraben und Karl-Heine-Kanal sichtbar: Es kommt zu einer Absenkung des Wasserspiegels. Er ist so niedrig, dass vorübergehend kein Wasser mehr in die Kleine Luppe fließt. Zeitweise sei außerdem mit erhöhten Fließgeschwindigkeiten und Strömungen zu rechnen, hieß es. Das Niedrigwasser wird dadurch zum Sicherheitsproblem. Deshalb dürfen die betroffenen Gewässer vorerst nicht genutzt werden.  

Ärger unter Bootsbesitzern

Niedrigwasser
Als Bootsbesitzer hatte man in diesem Jahr kaum eine Chance zu reagieren, sagen Anwohner. Bildrechte: MDR/Barbara Brähler

Die jährliche Prüfung des Wehrs sorgt in diesem Jahr für etwas Unmut unter den betroffenen Boots- und Wassergrundstückbesitzern. Grund dafür ist die späte Information über den Funktionstest und den damit einhergehenden sinkenden Wasserpegel. "Man müsste einfach mal vorher wissen, wann dieser Test läuft, dann kann man sich auch darauf vorbereiten", moniert beispielsweise eine Anwohnerin. "Man kann das Boot sichern, man kann Reparaturen planen, wenn man weiß, dass das Wasser dann niedrig steht. Und man könnte sich auch mal darum kümmern, den Müll einzusammeln, der sich nun mal mit den Jahren ansammelt. Aber die Informationen kamen viel zu spät." Das zuständige Amt hatte erst am Tag des Funktionstests selbst über die Prüfung informiert.  

Nach Angaben der Landestalsperrenverwaltung soll die Funktionsprobe am Donnerstag abgeschlossen sein. Dann würde der Wasserpegel wieder ansteigen und am Freitagabend wieder seine ursprüngliche Höhe erreichen.

Palmengartenwehr Das Palmengartenwehr oder auch Oberes Elsterwehr befindet sich südwestlich der Leipziger Innenstadt und ist ein wichtiger Bestandteil für den Hochwasserschutz der Stadt. Bei Hochwasser können damit große Durchflussmengen in das Elsterbecken abgeleitet werden. Außerdem staut es das Wasser der Weißen Elster auf, wodurch eine Nutzung für den Bootstourismus in Leipzig möglich wird. Quelle: Landestalsperrenverwaltung

Niedrigwasser
Suchbild: Flaschen, Räder, Luftpumpen - das alles liegt im Schlamm des Elsterflutbetts nahe der Sachsenbrücke. Bildrechte: MDR/Katharina Pritzkow

Quelle: MDR/kp

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 10.11.2020 | 00:01 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

1 Kommentar

Harka2 vor 10 Wochen

Das erst am Tag des Wasserablasses zu kommunizieren ist dumm und verantwortungslos. Mit etwas "Glück" kommen auf die Stadt nun auch noch Entschädigungsklagen zu, denn die jetzt nicht mehr möglichen Bootstouren durch Leipzig sind mitunter im Voraus bezahlt worden. So kann man auch dem Tourismus schaden, was mit einer simplen Information ein paar Wochen vorher leicht vermeidbar gewesen wäre. Es ist ja nicht so, dass der Termin nicht lange geplant und intern bekannt war.

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen