Straftat-Ermittlungen Großeinsatz der Polizei nach Geiselnahme im Leipziger Drogenmilieu

Drogen Dealer (Symbolbild)
Bildrechte: Colourbox

Die Polizei hat am Mittwochmorgen in Leipzig und Umland mehrere Wohnungen und einen Geschäftsraum durchsucht und drei Beschuldigte im Alter zwischen 28 und 35 Jahren festgenommen. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft geht es dabei um Ermittlungen wegen des Vorwurfs der gemeinschaftlichen Geiselnahme und gefährlicher Körperverletzung.

Vorwürfe: Geiselnahme, Körperverletzung und Todesdrohung

An dem Einsatz waren Spezialeinsatzkräfte, die Bereitschaftspolizei und die Diensthundestaffel der Leipziger Polizei beteiligt. Den drei Männern wird vorgeworfen, im Juli dieses Jahres einen 23-Jährigen als Geisel genommen, ihn verletzt und mit dem Tod bedroht zu haben.

Drei Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Hintergrund sollen Streitigkeiten im Zusammenhang mit Drogenhandel sein, in den alle Beteiligten verstrickt sein sollen. Bei den Durchsuchungen hat die Polizei Beweismittel gefunden. Die drei Tatverdächtigen befinden sich in Untersuchungshaft.

Quelle: MDR/sw/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 16.09.2020 | ab 18:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen