Werkserweiterung Porsche in Leipzig fertigt Achsen für E-Macan selbst

Porsche baut sein Leipziger Werk weiter aus. Der Autobauer will die Achsen für den Elektro-Macan künftig selbst fertigen. In Leipzig sollen weitere Arbeitsplätze entstehen.

Ein Mitarbeiter poliert den Lack einer Karosse eines Porsche Macan in der Lackiererei im Werk Leipzig.
Bildrechte: dpa

Der Autobauer Porsche erweitert sein Leipziger Werk um eine Achsenfertigung für den Elektro-Macan. Unternehmenssprecher Christian Weiss sagte, damit würden ungefähr 100 neue Arbeitsplätze geschaffen. Die Achsen kommen bisher vom Zulieferer Thyssenkrupp. Nun sei entschieden worden, die Achsen für den E-Macan selbst herzustellen. Diese Kernkompetenz wolle sich Porsche nicht nehmen lassen, sagte Weiss. Dafür soll eine neue Produktionslinie in Leipzig aufgebaut werden. Bis zum Produktionsstart werde es aber noch ein paar Jahre dauern, sagte der Sprecher MDR SACHSEN.

Erst im März hatte Porsche den Grundstein für den E-Macan-Bau gelegt. Dafür investiert das Unternehmen nach eigenen Angaben rund 600 Millionen Euro, unter anderem in einen neuen Karosseriebau. Etwa 300 Arbeitsplätze sollen dazukommen. Zudem soll ein neues Presswerk in Halle entstehen. Derzeit besteht die Stammbesetzung in Leipzig aus ungefähr 4.300 Mitarbeitern.

Quelle: MDR/kb/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 10.04.2019 | 10:30 Uhr | Nachrichten aus der Region Leipzig

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 10. April 2019, 15:14 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

10.04.2019 19:37 Deutschlehrer 2

@ 1 Ein Interessent: Also, im o.g. Artikel steht nichts, daß nur Praktikanten und / oder studierte Leute gesucht werden. Kann ich mir auch nicht vorstellen. Woher stammt ihr Wissen? Es hapert bei ihnen aber auch mit der Groß- und Kleinschreibung. Trotzdem, viel Erfolg!

10.04.2019 12:12 Ein Interessent 1

Ein feiner zug von Porsche in Leipzig ein Werk zu bauen. Schade aber das nur Praktikanten und Studierte Leute gesucht werden. Fachkräfte die Vollzeit und länger als ein Praktikum Arbeiten wollen sind wohl nicht mehr gefragt. Schade Porsche!!

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen