Nach umfangreichen Tests Quarantäne für Asylbewerberheim in Dölzig aufgehoben

Corona-Teströhrchen
Alle Corona-Tests in der Erstaufnahmeeinrichtung waren negativ. Bildrechte: imago images/Alexander Limbach

Die Quarantäne für die Bewohner einer Erstaufnahmeeinrichtung im Schkeuditzer Stadtteil Dölzig ist wieder aufgehoben worden. Wie das Landratsamt Nordsachsen am Dienstag mitteilte, waren alle rund 300 Corona-Tests der Bewohner und Mitarbeiter bis auf einen negativ. Bei dem Positiv-Fall handele es sich um eine Person aus dem Security-Bereich, die in keinem direkten Kontakt zu den Bewohnern gestanden habe und sich in Quarantäne befinde.

Das Heim war am Freitag komplett unter Quarantäne gestellt worden, nachdem ein Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Daraufhin wurden alle 230 Bewohner sowie die Mitarbeiter der Einrichtung getestet. Zuvor hatten sich die Bewohner der Einrichtung über mangelhafte hygienische Zustände beklagt. Das Landratsamt hatte dem widersprochen.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 22.01.2020 | 19:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen