Cannabispflanzen
Er radelte durch eine Kleingartenanlage und erschnüffelte den typischen Geruch von Cannabispflanzen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

14.06.2019 | 18:05 Uhr Radelnder Polizist erschnüffelt Cannabis-Zucht in Kleingarten

Cannabispflanzen
Er radelte durch eine Kleingartenanlage und erschnüffelte den typischen Geruch von Cannabispflanzen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ein Polizist hat bei einer privaten Fahrradfahrt in Pegau (Kreis Leipzig) eine Cannabis-Zucht in einem Kleingarten erschnüffelt. Dem Beamten sei beim Vorbeiradeln der typische Duft der Pflanze in die Nase gestiegen, teilte die Polizei am Freitag. Er stoppte und entdeckte in einem Hochbeet die gut sichtbaren Gewächse. Bei einer anschließenden Durchsuchung des Gartens wurden 28 Pflanzen sichergestellt. Pächter ist ein 59 Jahre alter Mann aus Leipzig. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Quelle: MDR/dpa/kt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR Fernsehen - Exakt - die Story | 01.08.2018 | 20:45 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Justizia arbeitet immer langsamer. Zu wenig Richter. Zu wenig Staatsanwälte. Wegen Personalmangels steigt die Verfahrensdauer seit Jahren an. In Ostdeutschland ist sie besonders hoch.
Justizia arbeitet immer langsamer. Zu wenig Richter. Zu wenig Staatsanwälte. Wegen Personalmangels steigt die Verfahrensdauer seit Jahren an. In Ostdeutschland ist sie besonders hoch. Bildrechte: MDR/Enrico Chodor, honorarfrei