29.06.2019 | 15:51 Uhr Neuzugang Wolf kann wohl erst im Herbst für RB Leipzig trainieren

Hannes Wolf
Bildrechte: imago/GEPA pictures

Der Neuzugang bei RB Leipzig, Hannes Wolf rechnet mit der Rückkehr auf den Trainingsplatz erst in ein paar Monaten. "Im besten Fall kann ich im Oktober wieder normal trainieren", sagte der 20 Jahre alte Österreicher der "Bild"-Zeitung. Sechs Wochen lang müsse er den verletzten Fuß komplett ruhig stellen. Wolf hatte bei der U21-EM mit der österreichischen Mannschaft einen Bruch des rechten Außenknöchels erlitten. Er war in der Partie gegen Serbien, die 2:0 am 17. Juni endete, gefoult worden.

Zum 1. Juli wechselt der offensive Mittelfeldspieler von Red Bull Salzburg zum Bundesligisten nach Leipzig. Bei RB Leipzig unterschrieb er einen Vertrag bis 30. Juni 2024.

Das war bei der U21-EM genau passiert:

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm des MDR MDR Sport im Osten | 30.06.2019 | 16:25 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen