Eine überschwemmte Bahnunterführung
Bildrechte: Tobias Junghannß

31.07.2019 | 14:48 Uhr Starke Regenfälle sorgen für Überflutung in Leipzig

Eine überschwemmte Bahnunterführung
Bildrechte: Tobias Junghannß

Am Mittwoch brachten starke Regenschauer und Gewitter in der Region um Leipzig eine Wetter-Wende nach den vielen warmen und trockenen Tagen. Wie das MDR-Wetterstudio berichtet, hat es bis zum Nachmittag in Delitzsch am meisten geregnet. Dort fielen 34,4 Liter pro Quadratmeter. In Leipzig wurden 17,3 Liter pro Quadratmeter gemessen. Offenbar konnte die ausgetrocknete Erde die Wassermassen aber nicht schnell genug aufnehmen, sodass es zu lokalen Überschwemmungen kam. So wurde die Bahnunterführung auf der Permoserstraße zwischenzeitlich überflutet. Nach Reporterangaben stand das Wasser bis zu 30 Zentimeter hoch. Radfahrer und Fußgänger sowie große Lkw passierten die Unterführung dennoch.

Eine überschwemmte Bahnunterführung
Autofahrer hätten sich nach Angaben eines Reporters nicht durch das Wasser getraut. Bildrechte: Tobias Junghannß

Quelle: MDR/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 31.07.2019 | 19:00 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen