Saisonfinale Pferderennbahn Scheibenholz in Leipzig wieder mit Publikum

Scheibenholz
Die Pferderennen auf dem Scheibenholz sind beliebt bei den Leipzigern. (Archivfoto, 2018) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Rennbahn Scheibenholz in Leipzig begrüßt am Sonnabend erstmals wieder Besucherinnen und Besucher, nachdem die gesamte Saison aufgrund der Corona-Krise ohne Publikum stattfinden musste. Nach Angaben des Veranstalters sind insgesamt 2.400 Gäste zugelassen. Sieben Galopprennen stehen auf dem Programm. Dieser Renntag bildet zugleich das Saisonfinale. Es wird mit bis zu 70 Startern gerechnet.

Ein Renntag ohne Publikum ist kein Renntag. Es fehlt an Emotionen, Jubel, Wettfieber und Nervenkitzel - einfach an allem, was den Galoppsport mit ausmacht, das haben wir in diesem Jahr deutlich gemerkt.

Alexander Leip Scheibenholz-Geschäftsführer

Maskenpflicht und Spontanbesuche nicht möglich

Scheibenholz-Geschäftsführer Leip sagte weiter, man habe versucht, mit dem virtuellen Aufgalopp Anfang Mai und einem Geisterrenntag im Juni das Beste aus der Saison zu machen. "Aber es blieb ein Trostpflaster", so Leip. Für das erste Rennen mit Publikum seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie gibt es Karten nur online und im Vorverkauf. Auf dem Gelände besteht Maskenpflicht.

Quelle: MDR/sm

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 17.10.2020 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen