Taube
Symbolbild Bildrechte: imago/Reporters

Rettungsaktion Taube legt Verkehr im City-Tunnel in Leipzig lahm

Auch Kleinsttiere müssen in Notlagen gerettet werden. Das beweist ein Einsatz der Leipziger Feuerwehr am Sonntag. Für die Rettung einer Taube musste der City-Tunnel vorübergehend gesperrt werden.

Taube
Symbolbild Bildrechte: imago/Reporters

Der City-Tunnel in Leipzig musste am Sonntag wegen einer ungewöhnlichen Rettungsaktion vorübergehend gesperrt werden. Grund dafür war laut Deutscher Bahn eine Taube. Mehrere Bürger hatten die Feuerwehr informiert, dass sich das Tier in einem Netz im Eingangsbereich des Zugangs am Bayerischen Bahnhof verfangen habe. Die Feuerwehr Leipzig rückte aus, um das Tier zu befreien.

Laut Feuerwehr musste für die Rettung der Strom abgestellt und der Verkehr im Tunnel ausgesetzt werden. Bis 12:30 Uhr sei der Tunnel gesperrt gewesen, erklärte die Bahn. Am Nachmittag rollten wieder Züge durch die Röhre - auch wenn die Bahn Reisende zunächst um Geduld bis zur Normalisierung des Fahrplanes bat.

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 09.12.2018 | 12:00 Uhr in den Verkehrsmeldungen

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 09. Dezember 2018, 18:01 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen