19.01.2020 | 15:20 Uhr | Update Brückenbau: A14 bei Leipzig wieder frei

Eine Baustelle mit einem Kran, an dem ein großes Brückenteil hängt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Von Samstagabend bis Sonntagnachmittag ist es auf der A14 bei Leipzig ruhig geblieben. Die Autobahn war zwischen den Anschlussstellen Leipzig-Ost und Kleinpösna wegen Brückenbauarbeiten beidseitig voll gesperrt. Zehn Fertigteile wurden in der Nacht eingehoben.

Für Bau-Interessierte hatte das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) auch Infopoints eingerichtet. Bis zu 150 Schaulustige seien in der Nacht vor Ort gewesen, um sich die Bauarbeiten live anzuschauen, sagte Behördensprecherin Isabell Pfeiffer MDR SACHSEN. Auch am Sonntag seien immer wieder Menschen vorbeigekommen, um sich über den Stand der Arbeiten zu informieren. Die Strecke in Richtung Magdeburg konnte am Sonntag kurz vor 14 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben, in Fahrtrichtung Dresden erfolgte die Freigabe etwas später.

A14: Kommt ein Brückenteil geflogen

Von Samstagabend bis Sonntagnachmittag mussten zehn Brückenteile in der Riesaer Straße in Leipzig über die A14 eingehoben werden.

Ein großer Kran hat ein Brückenteil am Haken
Der 400-Tonnen-Kran bugsiert eines der letzten Brückenteile an seinen Bestimmungsort. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein großer Kran hat ein Brückenteil am Haken
Der 400-Tonnen-Kran bugsiert eines der letzten Brückenteile an seinen Bestimmungsort. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein großer Kran hat ein Brückenbauteil am Haken
Beim Einsetzen der Brückenteile gab es keine Probleme. Da es windstill war, habe es ideale Bedingungen gegeben, teilte das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mit. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein großes Brückenteil hängt an einem Kran
Sitzt, passt und hat Luft: Das letzte Brückenteil für die neue Brücke über die A14 in Leipzig wird an seinen Platz eingehoben. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Bauarbeiter vor einer Brücke, die neu gebaut wird
Die Brücke steht, doch die Riesaer Straße, die über die Autobahn führt, wird noch bis Sommer gesperrt sein. Erst im Juli kann die alte B6 wieder passiert werden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (4) Bilder anzeigen

Umleitung und Infopoint

Die Umleitung der A14 erfolgte in Richtung Magdeburg ab der A14-Anschlussstelle Naunhof über Gerichshain, Borsdorf zur Anschlussstelle Leipzig-Ost und in Richtung Dresden ab der Anschlussstelle Leipzig-Ost über die B6, Bennewitz, Trebsen zur A14-Anschlussstelle Grimma. Verkehrsteilnehmer, die von der A38 in Richtung Dresden kamen, wurden ab Naunhof über Gerichshain, Borsdorf zur A14-Anschlussstelle Leipzig-Ost geleitet.

Quelle: MDR/bb/PM

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.01.2020 | 13:00 Uhr in den Nachrichten

MDR SACHSENSPIEGEL | 19.01.2020 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. Januar 2020, 15:20 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen