Gegen Gentrifizierung Spontandemo in Leipzig endet ohne Zwischenfälle

Demonstranten ziehen durch eine Straße
Die Spontandemo in Leipzig-Connewitz blieb dieses Mal friedlich. Bildrechte: Erik Hofmann

Im Leipziger Stadtteil Connewitz hat es am Mittwochabend eine spontane Demonstration gegeben. Wie die Polizei mitteilte, versammelten sich etwa 120 Teilnehmer und liefen in Richtung Stadtzentrum. Kurze Zeit später strömten die Menschen auseinander und verteilten sich in kleinen Gruppen. Laut Leipziger Polizei kam es zu keinen größeren Zwischenfällen, vereinzelt wurde Pyrotechnik gezündet.

Der Protest richtete sich offenbar gegen steigende Mieten in dem Stadtteil. Demonstranten trugen unter anderem ein Plakat mit der Aufschrift "Für den Aufbau einer solidarischen Nachbarschaft". Laut Polizei war in sozialen Medien zu der Demo aufgerufen worden.

Ausschreitungen vor anderthalb Wochen

Vor anderthalb Wochen hatte es in Connewitz in drei Nächten Ausschreitungen gegeben. Dabei waren 20 Polizisten verletzt worden. Gegen mehr als 50 Tatverdächtige wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Aktionen richteten sich damals auch gegen Gentrifizierung und für bezahlbaren Wohnraum in dem Szeneviertel. Politiker hatten die Gewalt verurteilt.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 17.09.2020 | 06:00 Uhr in den Nachrichten

11 Kommentare

der_Silvio vor 1 Wochen

Die Entwicklung der Mietpreise ist nicht erst seit gestern bekannt!
Die Fehler sind schon vor vielen Jahren gemacht worden; nämlich als Wohnungsgenossenschaften ganz oder in Teilen an Investoren verkauft wurden, die ihren Sitz nicht in Deutschland haben.
Der Wohnungsmarkt wurden mehr und mehr zum Kapitalmarkt und unsere Regierung hat tatenlos zugesehen!
Elementare Dinge wie Wohnraum–, Energie– und Wasserversorgung hätte nie ausverkauft werden dürfen.
Die Folgen davon haben wir jetzt, und diese werden sich weiter zuspitzen.

der_Silvio vor 1 Wochen

Man hat schnell vergessen, und die Politik setzt auch alles daran, es vergessen zu machen.
Laut infratest dimap haben beispielsweise in NRW 33% der 16–24 Jährigen Grün gewählt, 16% SPD und immerhin 6% die SE...äääh ich meine die LINKE.
Alle drei Partien folgen ähnlichen Zielen.
Und Kommentare wie dieser von Conni Connewitz zeigen, wie unwissend die Menschen sind / sein wollen.

Eulenspiegel vor 1 Wochen

Also ich denke sich gegen die Auswüchse des Kapitalismus zu wehren das heißt noch lange nicht das man den Sozialismus anstrebt. Und schon gar nicht den Sozialismus nach DDR.
Weiter wird hier ja wohl sehr deutlich das diese Leute die für den Aufbau einer solidarischen Nachbarschaft kämpfen nicht die Krawallmacher sind.
Sie haben nämlich eine Form der Demo gesucht und auch gefunden wie sie diesen ungeliebten Anhang los werden. Eine spontane Demo die dann nach kurzer Zeit gezielt wieder auseinander strömte.

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Blauer Elefant 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sa 26.09.2020 10:20Uhr 01:00 min

https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/halle/halle/video-449826.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen