28.07.2019 | 12:31 Uhr Stand-Up-Paddler im Kulkwitzer See ertrunken

Der Kulkwitzer See aus der Luft
Bildrechte: IMAGO

Bei einem Badeunfall ist in Leipzig ein Mann ertrunken. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der 38-Jährige am Samstag gemeinsam mit seinem ein Jahr jüngeren Bruder mit einem Stand-Up-Paddelboard auf dem Kulkwitzer See unterwegs. Dabei war der Mann mehrfach ins Wasser gesprungen und wollte dann ans Ufer zurückschwimmen. Nach einiger Zeit habe der 37-Jährige seinen älteren Bruder dann nicht mehr im Wasser gesehen. Laut Polizei fand eine zufällig anwesende Taucherin den leblosen Mann in einigen Metern Tiefe. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des 38-Jährigen feststellen. Die Polizei geht davon aus, dass gesundheitliche Probleme zu dem tödlichen Unfall führten.

Quelle: MDR/dk/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 28.07.2019 | 13:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Ein Mann steht auf einem Feld und hält eine Pflanze in der Hand 1 min
Bildrechte: MDR/Martin Pluntke

Mehr aus Sachsen

Angeleint suchten Taucher der Polizei am Freitag die Neiße unterhalb der Altstadtbrücke ab.
Angeleint suchten Taucher der Polizei am Freitag die Neiße unterhalb der Altstadtbrücke ab. Bildrechte: MDR/Danilo Dittrich