24.06.2020 | 14:20 Uhr Syrer in Leipzig-Lindenau von vier Männern attackiert

Streifenwagen fährt mit Blaulicht
Bildrechte: imago images / Jonas Walzberg

Ein 25 Jahre alter Syrer ist in Leipzig von vier Männern attackiert, geschlagen und beschimpft worden. Nach Polizeiangaben hatten vier mutmaßliche Täter bereits am Dienstag ausländerfeindliche und rechtsextreme Parolen gerufen und den 25-Jährigen angepöbelt, der vom Kaufland am Lindenauer Markt kommend in Richtung Demmeringsstraße unterwegs war. Als der Syrer die Männer zur Rede stellen wollte, wurde er durch einen Kopfstoß verletzt. Anschließend schlugen und traten die vier Männer den Angaben zufolge auf den Mann ein und suchten dann das Weite.

Zeuge nimmt Verfolgung der Tatverdächtigen auf

Ein Zeuge verfolgte die Flüchtenden und alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten drei dringend tatverdächtige Deutsche im Alter zwischen 29 und 35 Jahren festnehmen. Die Ermittlungen hat das Staatsschutzdezernat der Kriminalpolizei übernommen. Die Ermittler gehen dem Verdacht einer politisch motivierten Straftat nach.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die am Dienstagabend zwischen 19:30 Uhr und 20:00 Uhr im Bereich des Lindenauer Marktes den Tathergang beobachtet haben. Hinweise werden bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig oder unter der Telefonnummer 0341-966 46666 entgegengenommen.

Quelle: MDR/sw/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 24.06.2020 | ab 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Videovorschaubild: Straßenumfrage zum Thema nachhaltig einkaufen 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Halle ist eine Fairtrade-Stadt. Aber wissen das die Bewohnerinnen und Bewohner überhaupt?

Mo 10.08.2020 14:33Uhr 02:28 min

https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/halle/halle/video-435426.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Biologin Ulrike Eichstädt arbeitet beim Friedenskreis in Halle. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Biologin Ulrike Eichstädt engagiert sich für nachhaltigen Konsum in Sachsen-Anhalt.

Mo 10.08.2020 14:40Uhr 01:37 min

https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/halle/halle/video-435434.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen