Der Glockenstuhl der Thomaskirche in Leipzig
Der Glockenstuhl der Thomaskirche in Leipzig Bildrechte: Thomaskirche-Bach e.V.

Geplante Restaurierung Amerikaner spenden 92.000 Euro für Glocken der Thomaskirche in Leipzig

Im Oktober 2017 hat der Verein "Thomaskirche-Bach" in Leipzig eine Spendensammlung für seinen Glockenturm gestartet. Nach der Großspende eines amerikanischen Paares hat der Verein einen Großteil des Geldes zusammen.

Der Glockenstuhl der Thomaskirche in Leipzig
Der Glockenstuhl der Thomaskirche in Leipzig Bildrechte: Thomaskirche-Bach e.V.

Für die Restaurierung der Glocken der Leipziger Thomaskirche haben zwei US-Amerikaner insgesamt 92.000 Euro gespendet. Wie der Verein "Thomaskirche-Bach" mitteilte, haben die beiden jetzt 48.000 Euro überwiesen, nachdem sie im November bereits 44.000 Euro zur Verfügung gestellt hatten. Bei den Spendern handelt es sich um den früheren Kinderarzt Albert May und seine Frau Ingrid aus Ohio, die seit 1998 Mitglied im Förderverein der Thomaskirche sind. "Das Ehepaar hat eine Beziehung zur Thomaskirche, weil es schon zu DDR-Zeiten mit unserem Vereinsgründer Johannes Richter befreundet war", sagt die Geschäftsführerin des "Thomaskirche-Bach e.V.", Helke Rubitzsch.

Viele Spenden kommen aus Deutschland

Die Spendenkampagne war im Oktober 2017 in Zusammenarbeit mit Studenten der HHL – Leipzig Graduate School of Mangagement gestartet. Sie steht unter dem Motto "Gemeinsam schaukeln wir das!" Bisher hat der Verein nach eigenen Angaben 266.000 Euro gesammelt. Insgesamt werden 350.000 Euro benötigt. Spenden in der Größenordnung, die das amerikanische Paar überwiesen hat, seien die Ausnahme. Zudem käme das meiste Geld von Spendern aus Deutschland, so Rubitzsch.

Arbeiten sollen im Juni 2019 starten

Mit den Spenden sollen die bestehenden vier Glocken, der Glockenstuhl sowie die veraltete Antriebstechnik restauriert werden und vier neue kleinere Glocken hinzukommen. Die älteste Glocke, die Gloriosa, stammt von 1477. Läuft alles planmäßig, sollen die Arbeiten im Juni nächsten Jahres beginnen. Ab diesem Zeitpunkt wird es keine Führungen mehr durch den Turm geben.
Der Verein "Thomaskirche-Bach e.V." wurde 1997 gegründet. Aktuell engagieren sich dort 347 Mitglieder.

Quelle: MDR/sth

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.12.2018 | 07:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 13. Dezember 2018, 14:05 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

14.12.2018 23:51 Sabine 1

Mit diesem Geld hätten die „guten Christen“ so vielen Menschen helfen können. Stadtdessen investiert man in Glocken....Ich würde vom Glauben abfallen, wenn ich einen hätte.
Dabei ist es doch angeblich die Nächstenliebe, die das Christentum ausmachen soll.

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen