Verwandte meldeten sich Toter aus dem Leipziger Clara-Zetkin-Park identifiziert

Mitarbeiter der Kriminaltechnik im Clara-Zetkin-Park in Leipzig
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der im Leipziger Clara-Zetkin-Park gefundene Tote ist identifiziert. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, handelt es sich um 68 Jahre alten Deutschen. Nach dem Zeugenaufruf hätten sich Verwandte des Toten gemeldet. Ein durchgeführter DNA-Abgleich habe die Angaben der Verwandtschaft bestätigt. Weitere Einzelheiten könnten wegen der laufenden Ermittlungen nicht genannt werden. Der leblose Mann war am Donnerstagmorgen im Inselteich treibend gefunden worden. Ein Spaziergänger hatte ihn entdeckt.

Nach dem vorläufigen Ergebnis der Obduktion kam der Mann gewaltsam zu Tode. Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat deswegen ein Verfahren wegen des Verdachts des Totschlags gegen Unbekannt eingeleitet. Es wurde bisher niemand festgenommen.

Quelle: MDR/st

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 11.09.2020 | 12:00 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen