Unfall Güterzug prallt gegen Auto in Leipzig-Leutzsch

Ein weißer Pkw steht seitlich hochkant an einem stehenden Güterzug. Der Pkw ist schwer beschädigt.
Ende kopfüber am Güterzug. So kam das Auto zum Stehen. Bildrechte: Einsatzfahrten Leipzig

In der Nacht zum Sonntag kam es im Leipziger Stadtteil Leutzsch zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Güterzug und einem Pkw. Wie die Polizeidirektion Leipzig am Sonntag mitteilte, sei ein 21-Jähriger auf der Gustav-Esche-Straße gefahren. In einer Kurve fuhr er geradeaus weiter und durchbrach zwei Zäune. Danach blieb das Fahrzeug auf der Gleisanlage stehen und wurde wenig später von einem Güterzug erfasst. Die Lok und der Pkw wurden stark beschädigt.

Autofahrer hatte Alkohol im Blut

Verletzt wurde nach aktuellen Erkenntnissen niemand. Bei dem Pkw-Fahrer wurden 1,1 Promille festgestellt. Den entstandenen Gesamtschaden konnte die Polizei noch nicht beziffern. Die Bahnstrecke war für die Bergung des Fahrzeuges mehrere Stunden gesperrt.

Quelle: MDR/sm

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 18.10.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Neue Dauerausstellung im Verkehrsmuseum 1 min
Bildrechte: Jan Gutzeit