12.11.2019 | 16:12 Uhr | Update Vollsperrung aufgehoben auf A14 in Sachsen-Anhalt nach Unfall mit Schwertransport

Luftaufnahme eines Unfallorts auf der A14
Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

Die A14 zwischen Bernburg und Staßfurt ist wieder freigegeben worden. Die Strecke nördlich von Leipzig war am Dienstag stundenlang gesperrt worden, weil ein Schwerlasttransporter seine Ladung verloren hatte. Der Lkw war in die Mittelleitplanke gefahren und hatte dabei ein 70 Tonnen schweres Stahlrohr verloren. Die Autobahnpolizei musste die Autobahn daraufhin in beiden Richtungen sperren.

Ein Anhänger mit einem 50 Meter langen und 4,30 Meter hohen Stahlrohr habe sich aus bislang ungeklärter Ursache durch die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrbahn geschoben. Verletzt wurde niemand. Die Bergungsarbeiten dauerten mehrere Stunden. In Halle musste ein Kran für die Bergung angefordert werden.

Quelle: MDR/ma/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.11.2019 | ab 06:33 Uhr im Verkehrsfunk

Zuletzt aktualisiert: 12. November 2019, 16:13 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen