Blaulicht
Bildrechte: imago/Jochen Tack

11.10.2019 | 16:55 Uhr Radfahrer bei Demo in Leipzig verletzt

Blaulicht
Bildrechte: imago/Jochen Tack

Aus Protest gegen die türkische Militäroffensive in Syrien haben Demonstranten am Donnerstagabend die Kreuzung Karl-Heine-Straße/Zschochersche Straße im Leipziger Westen blockiert. Gegen 18:30 Uhr versammelten sich etwa 20 bis 30 Menschen. Sie zogen Mülltonnen auf die Fahrbahn und spannten Seile, um daran Transparente zu befestigen. Der Verkehr kam vollständig zum Erliegen. Zwei Radfahrer wurden verletzt, als sie in die Seile fuhren. Als die Polizei eintraf, löste sich die Blockade auf.

Der Staatsschutz ermittelt wegen Nötigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Die Polizei hat einen Zeugenaufruf gestartet. Wer Hinweise zum Sachverhalt geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. 0341 - 966 466 66 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Quelle: MDR/lt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 11.10.2019 | ab 17:30 Uhr im Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Zuletzt aktualisiert: 11. Oktober 2019, 16:55 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen