17.02.2020 | 14:53 Uhr Chemie-Fan aus Leipzig bei Partie in Fürstenwalde verletzt

Zweikampf um den Ball zwischen Denny Krahl (Linker Verteidiger Chemie Leipzig, Rueckennummer 36) (vorn mitte)und fue17 (re.) im Spiel Chemie Leipzig gegen Fürstenwalde.
Am Rande der Partie Union Fürstenwalde - BSG Chemie kam es am Sonntag zu einem Verletzten (Bild vom Spiel am 28.08.2019) Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Im Vorfeld des Auswärtsspiels von BSG Chemie Leipzig in Fürstenwalde wurde ein Leipziger Fan verletzt. Nach Angaben der Polizeidirektion Ost haben Beamte ihn am Übersteigen eines Zauns gehindert, wobei er sich eine "Fleischwunde" am Bein zuzog, wie ein Sprecher mitteilte. Er wurde in ein Krankenhaus in Fürstenwalde gebracht und noch am Sonntagabend operiert. Zuvor sprach der Verein auf Facebook von einer "undurchsichtigen Situation unter Beteiligung der anwesenden Polizei".

Quelle: MDR/lt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 17.01.2020 | ab 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2020, 14:53 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen