05.10.2019 | 13:13 Uhr Zeitgeschichtliches Forum in Leipzig feiert 20-jähriges Bestehen

Das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig feiert am Samstag sein 20-jähriges Bestehen mit einem Museumsfest. Wie der Veranstalter mitteilte, sind die Ausstellungen bis 22 Uhr geöffnet. Zeitzeugen laden zu Führungen und Podiumsgesprächen ein. Im Mittelpunkt steht die Friedliche Revolution vor 30 Jahren. Dabei werden auch Lieder aus Ost und West von Studierenden der Hochschule für Musik und Theater "Felix Medelssohn Bartholdy" in Leipzig aufgeführt. Kinder können Laternen für das Lichtfest basteln. Der Eintritt ist frei.

Blick in einen Ausstellungsraum zur Schau "Purer Luxus" im Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig.
Die Ausstellung "Purer Luxus" widmet sich sieben Vorstellungen von Luxus in historischer Perspektive. Bildrechte: MDR SACHSENSPIEGEL

Im Fokus steht DDR-Geschichte

Das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig wird durch die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Bonn betrieben. Seit der Eröffnung vor 20 Jahren kamen fast zwei Millionen Besucher. Im vergangenen Jahr wurde die Dauerausstellung "Unsere Geschichte. Diktatur und Demokratie nach 1945" umfassend erneuert. Darin werden mit rund 2.000 Objekten, Fotos und Filmen die Geschichte des geteilten Deutschlands und die Zeit der Wiedervereinigung veranschaulicht. Insgesamt umfasst die Sammlung zur Geschichte der DDR mehr als 200.000 Objekte.

Quelle: MDR/fg

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 05.10.2019 | 14:00 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 05. Oktober 2019, 13:12 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen