13.07.2020 | 20:15 Uhr Zeugenaufruf nach Porsche-Brand in Leipzig - LKA ermittelt

Ein durch ein Feuer zerstörtes Auto steht auf einer Straße
Bildrechte: Einsatzfahrten Leipzig/Eric Pannier

Nach dem Brand eines Porsches in der Nacht zum Sonnabend sucht die Polizei nach Zeugen. Die Polizei geht nach ersten Untersuchungen und Zeugenbefragungen von Brandstiftung aus.

Politische Straftat vermutet

Auf der Internet-Plattform "de.Indymedia" tauchte am Wochenende nach Angaben der Ermittler außerdem ein Bekennerschreiben zu dem Vorfall auf. Die Polizei schließt daher eine politisch motivierte Straftat nicht aus und hat die Ermittlungen an die "Soko LinX" des Landeskriminalamts übergeben.

Der Porsche war im Stadtteil Leutzsch aus bisher unbekannten Gründen in Flammen aufgegangen und wurde nahezu vollständig zerstört. Nach Angaben der Polizei ist es bereits der zweite Porsche des Fahrzeughalters, der den Flammen zum Opfer fiel. Der erste Fall habe sich 2018 ereignet, hieß es.  Wie die Leipziger Staatsanwaltschaft auf Anfrage mitteilte, wurde das Verfahren am 28.1.2019 eingestellt, nachdem ein Täter nicht ermittelt werden konnte.  

Zeugen gesucht

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Quelle: MDR/lt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 13.07.2020 | ab 06:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen