19.11.2019 | 05:00 Uhr Zoll eröffnet Ausbildungszentrum in Leipzig

Zoll Ausbildungszentrum Leipzig
Bildrechte: Generalzolldirektion

Das ehemalige Bundeswehrkrankenhaus in Leipzig-Wiederitzsch ist ab Dienstag offiziell Ausbildungszentrum der Zollbehörde. Mit einem Festakt wird das Gebäude am Nachmittag eröffnet.

Zoll Ausbildungszentrum Leipzig
Vor zwölf Jahren zog die Bundeswehr aus, jetzt ist der Zoll eingezogen. Bildrechte: Generalzolldirektion

Bereits seit August werden in dem Haus Zollsekretärsanwärter ausgebildet. 360 von bundesweit rund 1.250 Nachwuchskräften für den mittleren Dienst in der Zollverwaltung erhalten ihre Ausbildung damit in Leipzig. Auf dem Stundenplan stehen unter anderem Informationstechnik, Vollzugsrecht, Steuerrecht und Sozialversicherungsrecht. Insgesamt zwölf Monate der zweijährigen Ausbildung verbringen die angehenden Zollbeamten in Leipzig – jeweils sechs Monate zu Beginn und zum Ende der Ausbildung. Der Standort ist das drittgrößte Ausbildungszentrum dieser Art in Deutschland. Der Komplex bietet nicht nur Schulungsräume, sondern auch die nötigen Übernachtungsmöglichkeiten in rund 250 Einzel- und Doppelzimmern mit über 350 Betten.

Am 20. November öffnet das Ausbildungszentrum für Besucher seine Türen - mit Zolltechnik zum Anfassen, Führungen und Informationen zum Karriereweg beim Zoll.

Tag der offenen Tür am 20. November 2019
Wann Was
10:00 Uhr Beginn
12:00 Uhr Vorführung einer Fahrzeug- und Personenkontrolle mit Schutz- und Spürhunden
14:00 Uhr Zollhundevorführung
15:00 Uhr Vorführung einer Schwarzarbeits-Kontrolle
16:00 Uhr Zollhundevorführung

Quelle: MDR/dh/jr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 19.11.2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. November 2019, 05:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen