Straßenkreuzung, Polizeiauto sperrt die Straße ab, Männer bei der Unfallaufnahme.
Bildrechte: NEWS5

Schwerer Unfall Straßenbahn in Leipzig schleift Mann mit

Straßenkreuzung, Polizeiauto sperrt die Straße ab, Männer bei der Unfallaufnahme.
Bildrechte: NEWS5

In Leipzig-Leutzsch hat am Donnerstagvormittag eine Straßenbahn einen Mann erfasst und mehrere Meter mitgeschleift. Nach Angaben der Polizeidirektion Leipzig wollte er zwischen den Waggons über die Kupplung treten und sei dabei mitgerissen worden. Der Mann erlitt schwerste Verletzungen. In Leutzsch musste die Georg-Schwarz-Straße zwischen Hans-Driesch-Straße und Sattelhofstraße komplett gesperrt werden.

Bereits am Mittwochmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einer Fußgängerin und einer Straßenbahn. Eine 90 Jahre alte Frau wollte am Willy-Brandt-Platz vor dem Leipziger Hauptbahnhof in die Straßenbahn einsteigen. Nach Angaben der Polizei schlossen sich die Türen der Bahn als sie bereits einen Fuß auf die Eingangsstufe gestellt hatte und gingen nicht wieder auf. Die Bahn fuhr los und schleifte die Frau etwa einen Meter mit. Die 90-jährige wurde mit Verletzungen in Krankenhaus gebracht. Noch sei unklar, warum die Sensoren an den Türen nicht richtig reagierten, hieß es.

Quelle: MDR/gg

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - das Sachensenradio | 25.10.2018 | 13:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 25. Oktober 2018, 15:20 Uhr

Mehr aus der Region Leipzig

Mehr aus Sachsen