Regionalstudio Leipzig - Nachrichten um 15:00 Uhr


Leipzig: Erster Audienztermin des Minifanten

Vor mehr als hunderte Schauslustigen hatte Leipzigs neuer Elefantennachwuchs heute seinen ersten öffentlichen Auftritt. Begleitet von seinen Tanten Don Chung und Rani zeigt er sich zum ersten Mal auf der Außenanlage vor dem Elefantentempel im Zoo Leipzig. Nach Angaben des Zoos, soll er nun immer bei schönem Wetter Ausgang an der frischen Luft haben. Der Zoo verkündete auch eine weitere frohe Botschaft: Die 9 Jahre alte Elefantenkuh Rani ist trächtig. Neuerlicher Nachwuchs in der Herde werde im kommenden Frühjahr erwartet.


Leipzig: Lohnbetrug bei Shisu nicht ausgeschlossen

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten geht davon aus, dass der ehemalige Leipziger Sushi-Hersteller Shisu zahlreichen Mitarbeitern noch Lohn schuldet. Wie der Geschäftsführer der NGG für die Region Leipzig, Jörg Most MDR SACHSEN sagte, wurde heute den 30, überwiegend rumänischen Teilnehmern eines Treffen empfohlen, Prozesskostenhilfe zu beantragen. In den kommenden Tagen wolle ein Anwalt die Arbeitsverträge überprüfen und weitere Schritte empfehlen. Der Sushi-Hersteller hatte Ende Februar überraschend die Produktion in Leipzig eingestellt und allen 130 Mitarbeitern fristlos gekündigt. Auch dagegen werde es Klagen geben, so die Gewerkschaft NGG.


Region: Grippewelle ebbt ab

Die Zahl der Grippefälle ist erstmals seit Wochen rückläufig. Nach Angaben des sächsischen Gesundheitsministeriums sei der Höhepunkt der diesjährigen Grippewelle überschritten. Seit Beginn der Grippesaison im Oktober des vergangenen Jahres wurden sachsenweit mit 4500 Erkrankungen die meisten Fälle in der Stadt Leipzig registriert, gefolgt vom Landkreis Leipzig.


Leipzig: Erneut Gefahr durch kranke Ahornbäume

In Leipzig sind weitere Ahornbäume von der Rußrindenkrankheit befallen. Auf dem Schulgelände der Kurt-Masur-Grundschule seien Bäume entdeckt worden, die mit dem Giftpilz infiziert sind, teilte die Einrichtung MDR SACHSEN auf Anfrage mit. Der Schulhof müsse aber nicht gesperrt werden. Ab Montag sollen die Bäume gefällt werden. In der kommenden Woche will die Stadt Leipzig nach eigenen Angaben damit beginnen, alle Schulen im Stadtgebiet gezielt nach dem Pilz zu kontrollieren, da die Sporen für Menschen gefährlich sind und schwere allergische Reaktionen auslösen können.


Rötha: Stadtrat beschließt Kita-Provisorium

In Rötha hat sich der Stadtrat für eine Übergangslösung zur Kinderbetreuung ausgesprochen. So soll der ehemalige Umkleidetrakt des Sportplatzes Espenhain zu einer Kita umgebaut und erweitert werden, sagte Hauptamtsleiterin Heike Herzig MDR SACHSEN. Damit würden 30 Kinder ab Oktober betreut werden können. Die Kosten für den Umbau betragen 245.000 Euro. Diese Zwischenlösung sei nötig, weil die neu zu errichtende Kita für 69 Kinder erst Ende kommenden Jahres fertig sein werde. Der Neubau kostet 1,9 Millionen Euro.

Zuletzt aktualisiert: 23. März 2019, 15:15 Uhr

Mehr aus der Region Leipzig