09.02.2020 | 10:42 Uhr Sechsköpfige Familie bei Wohnungsbrand in Leipzig verletzt

Das Blaulicht eines Feuerwehrfahrzeugs
Bildrechte: imago/T-F-Foto

Bei einem Brand im Leipziger Stadtteil Lößnig ist eine sechsköpfige Familie leicht verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher sagte, war das Feuer am Sonntagabend ausgebrochen, als ein 50-jähriger Mann und seine 41 Jahre alte Ehefrau einen Topf mit Öl unbeaufsichtigt auf dem Herd stehen lassen hatten.

Das Ehepaar konnte den Brand selbst löschen, musste allerdings wegen einer Rauchvergiftung zusammen mit seinen vier Kindern ins Krankenhaus eingeliefert werden. Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten waren vor Ort. Zum Sachschaden gab es zunächst keine Angaben, die Wohnung ist aber vorerst nicht benutzbar.

Quelle: MDR/rad/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 09.03.2020 | 10:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus der Region Leipzig

Mehr aus Sachsen