22.06.2020 | 09:25 Uhr | Update Straßenbahnen fahren wieder durchgängig nach Radebeul und Coswig

Meissner Straße
Die neue Gleisen in sanierter Fahrbahn sorgen für mehr Tempo der Bahnen gen Radebeul und Coswig. Bildrechte: MDR/Diana Köhler

Straßenbahnen fahren wieder durchgängig nach Radebeul und Coswig. Das teilten die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mit. Die Linie 4 verkehrt demnach seit Montagmorgen wieder planmäßig zwischen den Landesbühnen Sachsen und der Dr.-Külz-Straße. Zur Probe wurden am Sonnabend verschiedene Testfahrten durchgeführt. Bis zum 4. Juli sollen auch die Arbeiten an den Fahrbahnen beendet sein. Dann können auch Autos wieder auf der Meißner Straße fahren, hieß es von der DVB.

Neue Gleise auf 890 Metern

Auf einem Abschnitt von 890 Metern sind der DVB zufolge neue Gleise verlegt worden. Zudem seien 35 neue Fahrleitungsmasten und 2.260 Meter Fahrdraht installiert worden. Die beiden Haltestellen Dr.-Külz-Straße und Zillerstraße sind nun barrierefrei zugänglich und haben elektronische Abfahrtstafeln erhalten, an denen die nächste Bahn in Echtzeit angezeigt wird.

Meissner Straße
Freie Fahrt mit mehr Tempo: Ab sofort kann die Linie 4 nach Radebeul und Coswig wieder direkt durchfahren. Bildrechte: MDR/Diana Köhler

Straßenbahnen sparen eineinhalb Minuten

Zuckelte die Straßenbahn vor dem Ausbau nur mit langsamen 10, 20 oder 30 Kilometern pro Stunde auf der Strecke entlang, kann sie jetzt laut DVB wieder deutlich schneller fahren. Mit durchgängig möglichen 50 Kilometer pro Stunde spart sie fortan eineinhalb Minuten Fahrtzeit nach Radebeul.

Meissner Straße
Seit Februar 2019 wurden auf der Strecke die alten Gleise erneuert. Bildrechte: MDR/Diana Köhler

Schienen waren völlig verschlissen

Nach Jahren der intensiven Nutzung seien die Schienen auf der Meißner Straße völlig verschlissen gewesen, hieß es. Seit Anfang Februar 2019 wurden auf der Strecke sowohl die maroden Gleise und Fahrleitungen erneuert, als auch die unterirdischen Versorgungsleitungen, Fahrbahnen sowie die Rad- und Fußwege und die Straßenbeleuchtung. Außerdem entstand ein neuer großer Mischwasserkanal, in ihm soll künftig ein großer Teil des Abwassers von Radebeul gesammelt werden. Die Baustelle ist ein Gemeinschaftsprojekt der DVB, der Stadt Radebeul, der Stadtwerke Elbtal sowie  der Wasserversorgung und Stadtentwässerung Radebeul.

Nächstes Ziel: Weitere Gleisabschnitte sollen erneuert werden

Als nächstes nimmt die DVB verschlissene Gleisabschnitte auf der Hauptstraße in Radebeul sowie im weiteren Streckenverlauf nach Weinböhla ins Visier. Damit wird die Linie 4 weiter beschleunigt und es kann ein Straßenbahnwagen weniger eingesetzt werden.

Meissner Straße
Demnächst sollen auch weitere Gleisabschnitte saniert werden. Bildrechte: MDR/Diana Köhler

Quelle: MDR/kt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 22.06.2020 | ab 05:30 Uhr Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Mehr aus Sachsen