Tastatur
Bildrechte: colourbox.com

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio: Sachsen-Nachrichten um 19:30 Uhr

Tastatur
Bildrechte: colourbox.com

50 Megawatt-Stromspeicher entsteht in der Lausitz

Der Energieversorger Leag will in der Lausitz einen Stromspeicher mit einer Kapazität von 50 Megawatt errichten. Die Lithium-Ionen-Batterie mit einer Grundfläche von 2.800 Quadratmetern werde der europaweit größte Speicher seiner Art sein, teilte das Unternehmen mit. Er soll zur Stabilität im deutschen Stromnetz beitragen. Als Standort ist das Kraftwerk Schwarze Pumpe vorgesehen. Sachsen unterstützt das 25 Millionen Euro teure Projekt mit vier Millionen Euro Fördermitteln. Der Baustart soll im kommenden Sommer erfolgen, die Inbetriebnahme ein Jahr später.


Staatsanwaltschaft Chemnitz leitet Ermittlungen gegen Höcke ein

Die Staatsanwaltschaft Chemnitz leitet ein Ermittlungsverfahren gegen den Thüringer AfD-Fraktionschef Höcke ein. Oberstaatsanwältin Burghart sagte, es werde nur noch auf ein Schreiben des Landtags gewartet. Dessen Justizausschuss hatte vergangenen Freitag Höckes Immunität aufgehoben. Grund für das Verfahren ist die Anzeige der Eltern einer im Sommer ermordeten Studentin aus Leipzig. Höcke hatte ihr Foto ohne Erlaubnis auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht.


Prozess gegen Frauke Petry ausgesetzt

Der Prozess gegen die frühere AfD-Chefin Petry wegen Steuerhinterziehung und Subventionsbetrugs ist ausgesetzt worden. Nach Angaben des Amtsgerichts Leipzig wurde der Verteidiger der Politikerin nicht formgerecht geladen. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. In dem Prozess geht es um einen Strafbefehl gegen Petry in Höhe von 38.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft Leipzig wirft ihr vor, 2014 staatliche Fördermittel für ihre Privatinsolvenz statt für die Rettung ihrer angeschlagenen Firma verwendet zu haben. Petry legte Widerspruch gegen den Strafbefehl ein. Zu den Vorwürfen äußerte sie sich nicht.


Amazon: Mitarbeiter in Leipzig streiken

Beim Versandhändler Amazon wird für mehre Tage gestreikt. Nach Angaben eines Gewerkschaftssprechers sind in Leipzig und im nordrhein-westfälischen Werne seit der Nacht bis Heiligabend jeweils die Früh- und Spätschichten zum Ausstand aufgerufen. Die letzte Handelswoche vor dem Weihnachtsfest ist vor allem für die Online-Bestellung von Geschenken von Bedeutung. - Seit Jahren fordert die Gewerkschaft Verdi Verhandlungen für die Bezahlung der Amazon-Beschäftigten nach den Tarifen des Einzelhandels. Das Unternehmen lehnt dies bislang ab.


Drogenprozess in Zwickau: Mehrjährige Haftstrafen für Dealer

Wegen Drogenschmuggels von Tschechien nach Sachsen hat das Landgericht Zwickau fünf Männer zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Je nach Tatbeteiligung müssen sie zwischen zwei und sechseinhalb Jahre ins Gefängnis. Ursprünglich war die Staatsanwaltschaft davon ausgegangen, dass der Drogenring im Jahr 2016 über mehrere Monate rund 35 Kilogramm Crystal Meth eingeschleust hat. Nachweisbar waren aber lediglich knapp sechs Kilogramm gewesen. - Einige der Männer im Alter zwischen 29 und 55 Jahren sind einschlägig vorbestraft, saßen deshalb auch schon im Gefängnis. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.


Über 48 Millionen Euro für Sportförderung in Sachsen

Sachsen stockt die Mittel für die Sportförderung auf. Innenminister Wöller und Landessportbund-Präsident Franzen unterzeichneten einen Vertrag über Zuwendungen in Höhe von gut 48 Millionen Euro in den kommenden beiden Jahren. Das sind rund sieben Millionen Euro mehr als bislang. Das Geld fließt in den Breiten-, Behinderten- und Leistungssport. Davon profitieren Talente und Übungsleiter, zudem können Sportgeräte gekauft werden. - In Sachsen sind rund 664.000 Menschen in Sportvereinen organisiert.

Zuletzt aktualisiert: 17. Dezember 2018, 19:40 Uhr