18.04.2019 | 19:47 Uhr Osterreisestaus auf Sachsens Autobahnen

Der Gründonnerstag gilt als einer der staureichsten Tage bundesweit. Auf Sachsens Autobahnen müssen sich Reisende am Osterwochenende auf Staus und Behinderungen einstellen. Wo die Nadelöhre sind und was Autofahrer beachten sollten, zeigt MDR SACHSEN.

eine Karte des freistaats sachsen zeigt die autobahnen und Autobahnkruze in Sachsen, wo es sich üebr di eOsterfeiertage 2019 besonders stark stauen wird.
Das sind die staugefährdeten Strecken in Sachsen von Gründonnerstag bis Ostermontag 2019. Bildrechte: MDR

Der Osterreiseverkehr auf Sachsens Autobahnen rollt seit Gründonnerstag. Vor allem in Richtung Görlitz müssen Autofahrer in diesen Tagen mit sehr hohem Verkehrsaufkommen und Staus rechnen, wie die Polizei mitteilte. Denn neben dem verlängerten Wochenende, das viele Sachsen für Heimfahrten, Ausflüge und Kurzreisen nutzen, werden vor allem Polen via A4 zum wichtigsten Familienfest des Jahres in ihr Heimatland fahren. Zudem gibt es mehrere Baustellen auf den Autobahnen, die Fahrern Geduld abverlangen. Nur zum Karsonnabend und Ostersonntag soll es auf den Straßen ruhig zugehen. Die Polizei rät zur Umsicht.

Sehr viel Geduld gefragt

Bereits am Mittag mussten sich die Autofahrer auf der A4 in Geduld üben. Zwischen Siebenlehn und Burkau büßten sie wegen eines mehr als zwei Stunden ein. Grund dafür waren Staus wegen Bauarbeiten und Unfällen. Auch auf der A14 zwischen Halle und Leipzig sowie auf der A72 südlich von Chemnitz war wegen Unfällen und hohen Verkehrsaufkommens Geduld gefragt. Am Abend betrug die Wartezeit auf der A4 zwischen Chemnitz und dem Dreieck Nossen fast drei Stunden. Dort hatte sich nach einem Unfall ein rund 15 Kilometer langer Stau gebildet.

Am Osterende wird es nicht besser

Auch der Rückreiseverkehr am Ostermontag dürfte anstrengend werden. Der Automobilclub ADAC fasst seine Voraussagen so zusammen: "Wer über die Osterfeiertage mit dem Auto verreist, braucht gute Nerven: Die vier freien Tage werden der erste Stauhöhepunkt im Jahr 2019."

Tipps des ADAC

zwei Osterhasen sitzen auf einer Draisine
Den Osterreiseverkehr können zwar diese beiden Osterhasen per Draisine umgehen. Für Autofahrer ist das eine unpraktische Alternative... Bildrechte: dpa

  • Fahren Sie am Donnerstag der Blechlawine voraus oder hinterher.
  • Wer am Ostermontag heimfährt, sollte früh aufbrechen.
  • Besonders Familien sollten ausreichend Essen, Trinken und Spiele mit an Bord nehmen.
  • Den Stau bei der nächsten Abfahrt zu verlassen, löst das Problem nicht. Oft sind Landstraßen und Ausweichstrecken auch verstopft.
  • Autofahrer sollten bereits bei stockendem Verkehr an die Rettungsgasse denken. Die wird immer zwischen dem linken und den übrigen Fahrstreifen gebildet.
  • Standtreifen sind für Autofahrer tabu. Wer dennoch darauf fährt, riskiert 75 Euro Bußgeld und einen Punkt. Standstreifen dürfen nur ausnahmsweise befahren werden, wenn es Hinweisschilder ausdrücklich erlauben.

Das sind die Stau-Nadelöhre in Sachsen:

  • A4 zwischen Nossen und Ottendorf-Okrilla
  • A9 vom Hermsdorfer Kreuz bis Sandersdorf-Brehna
  • A13 und A17: um Dresden herum besonders belastet
  • A14 zwischen Leipzig und Halle und um Dresden herum

Aktuelle Bauarbeiten auf Sachsens Autobahnen:

A4 Erfurt in Richtung Chemnitz

  • Eine Baustelle wegen Fahrbahnausbesserung an der Landesgrenze Sachsen/Thüringen bei Meerane.

A4 Chemnitz Richtung Dresden

  • Zwischen Wilsdruff und Dresden-Altstadt in beiden Richtungen Fahrbahnerneuerung, Staugefahr gilt bis Mitte Juli.

A4 Chemnitz Richtung Dresden und Anschluss A17

  • Fahrbahnausbesserungen am Dreieck Dresden-West und an der Überleitung zur A17 in Richtung Prag Fahrbahnausbesserung, in dem Bereich ist die Verkehrsführung geändert. Die Staugefahr an der Stelle gilt bis Ende Juli 2019.

A4 Dresden Richtung Görlitz

A14 Leipzig Richtung Dresden/Nossen

  • Wegen Bauarbeiten ist in Höhe Döbeln-Ost die Anschlussstelle gesperrt. Die Sperrung gilt bis Ende Juni.

A14 Nossen Richtung Leipzig/Halle

  • Baustelle zwischen Kleinpösna und Leipzig-Ost in beiden Richtungen: Die Einschränkungen wegen der Bückenarbeiten mit Fahrstreifenverengung sollen bis Ende Juni bestehen bleiben.

A14 Leipzig Richtung Halle

  • Zwischen Leipzig-Mitte und Schkeuditz in beiden Richtungen Fahrbahnausbesserung mit geänderter Verkehrsführung. Staugefahr gilt hier bis Mitte November 2019.

A17 Dresden Richtung Prag

  • In Höhe des Grenzübergangs Breitenau-Schönwald wird der Tunnel gewartet. Das betrifft die Tunnel Libochec und Panenska auf der D8 in Tschechien. Autofahrer sollten am Gründonnerstag auf die Beschilderung achten.

A17 Dresden Richtung Prag

  • Die Einfahrt Dresden-Südvorstadt ist wegen einer Baustelle gesperrt bis Ende Mai 2019.

A72 Chemnitz Richtung Leipzig

  • Zwischen Borna-Süd und Borna-Nord besteht bis Ende Juni 2019 in beiden Richtungen eine Baustelle.

Quelle: MDR/kk/kh

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 18.04.2019 | 19:00 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Sachsen

Justizia arbeitet immer langsamer. Zu wenig Richter. Zu wenig Staatsanwälte. Wegen Personalmangels steigt die Verfahrensdauer seit Jahren an. In Ostdeutschland ist sie besonders hoch.
Justizia arbeitet immer langsamer. Zu wenig Richter. Zu wenig Staatsanwälte. Wegen Personalmangels steigt die Verfahrensdauer seit Jahren an. In Ostdeutschland ist sie besonders hoch. Bildrechte: MDR/Enrico Chodor, honorarfrei