Arbeitsmarkt Tausende Lehrstellen offen in Sachsen

Der 1. August liegt noch in weiter Ferne. Aber wenn es um eine Lehrstelle geht, ist der Stichtag schon recht knapp. Jetzt verweist die IHK Sachsen auf Tausende offene Ausbildungsplätze. Bewerbungen sind willkommen.

Eine Auszubildende zur Einzelhandelskauffrau vor einem Supermarktregal
Carina Gierke lässt sich zur Einzelhandelskauffrau ausbilden. In der Lausitz und im Dresdner Raum werden in dem Bereich noch besonders viele freie Ausbildungsplätze angeboten. Bildrechte: dpa

Mehr als 4.500 Lehrstellen sind in Sachsen in Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe noch unbesetzt. Das teilten die Sächsischen Industrie- und Handelskammern (IHK) in Dresden, Leipzig und Chemnitz mit. Bewerbungen könnten jederzeit eingereicht werden, teilte die Kammer mit.

Zerspanungsmechaniker, Kaufleute und Mechatroniker dringend gesucht

Die meisten offenen Ausbildungsstellen verzeichnet die IHK Chemnitz: In den Landkreisen Mittelsachsen, Erzgebirgskreis, Zwickau, Vogtlandkreis und in der Stadt Chemnitz suchen Arbeitgeber noch mehr als 2.700 Auszubildende. Mehr als 200 der offenen Lehrstellen sind Ausbildungen als Zerspanungsmechaniker.

In Dresden und den Landkreisen Görlitz, Bautzen, Meißen sowie Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sind nach Angaben der IHK Dresden noch 1.100 Ausbildungsplätze unbesetzt. Die meisten freien Angebote gebe es im Einzelhandel für Kaufleute.

In Leipzig und den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig suchen Betriebe noch für mehr als 700 Lehrstellen die passenden Bewerber, informierte die IHK. Die meisten Ausbildungsbetriebe böten Lehrstellen zum Mechatroniker an.

Die IHK verweist darauf, dass ein Beginn der Ausbildung auch nach dem 1. August 2019 möglich sei.

Quelle: MDR/kk/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 11.04.2019 | 13:30 Uhr in den Nachrichten aus dem Regionalstudio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 11. April 2019, 12:02 Uhr

Mehr aus Sachsen