29.01.2020 | 15:17 Uhr Geert Mackenroth als Ausländerbeauftragter wiedergewählt

Geert Mackenroth bleibt Sachsens Ausländerbeauftragter. Der CDU-Politiker wurde am Mittwoch in Dresden vom Sächsischen Landtag für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt. Mackenroth kündigte an, bewährte Projekte fortzuführen und eine kluge Fachkräftezuwanderung voranzutreiben. Betriebe müssten sich auf klare Rahmenbedingungen beim dringend notwendigen Fachkräftezuzug verlassen können.

Heim-TÜV wird fortgesetzt

"Meine Aufgabe ist es, die Bedürfnisse der ausländischen Arbeitnehmer, der Firmen und der beteiligten Menschen aufzunehmen und zu verbinden", so Mackenroth, der bereits seit 2014 als Ausländerbeauftragter fungiert. Der sogenannte Heim-TÜV, der die Unterbringung von Asylbewerbern in Gemeinschaftsunterkünften beleuchtet, soll fortgeführt werden. Zudem kündigte Mackenroth an, sich für eine Sprachförderung und die bessere Integration von Menschen mit Migrationshintergrund einzusetzen. "In der vergangenen Wahlperiode musste unsere Gesellschaft nie gekannte Herausforderungen bewältigen. Das ist trotz einiger Lasten im Rückblick gut gelungen. Die gesetzten Standards werden wir weiter entwickeln", betonte Mackenroth.

Quelle: MDR/dk/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 29.01.2020 | ab 14:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus der Landespolitik

Mehr aus Sachsen

Angeleint suchten Taucher der Polizei am Freitag die Neiße unterhalb der Altstadtbrücke ab.
Angeleint suchten Taucher der Polizei am Freitag die Neiße unterhalb der Altstadtbrücke ab. Bildrechte: MDR/Danilo Dittrich