Analyse Landtagswahl Wer wählt was? Das Wahlverhalten der Sachsen

Unter welchen Berufsgruppen hat die AfD die meisten Anhänger? Bei wem können CDU und Grüne punkten? Welche Unterschiede gibt es im Wahlverhalten von Männern und Frauen und zwischen Alt und Jung? Hier sind die Antworten.

So haben die Berufsgruppen gewählt

Die AfD hat bei der Landtagswahl in Sachsen unter den Arbeitern, Arbeitslosen und Selbstständigen die meisten Anhänger. Das geht aus den Analysen von Infratest dimap hervor. Demnach holte die Alternative bei den Arbeitern mit 40 Prozent die meisten Stimmen geholt, gefolgt von den Arbeitslosen (36 Prozent) und den Selbstständigen (29 Prozent).

Die CDU hat ihre Stärke bei den Rentnern. 44 Prozent stimmten für die Christdemokraten. Danach folgen die Beamten, von denen 36 Prozent ihr Kreuz bei der CDU setzten. Mit einigem Anstand folgen die Angestellten mit 28 Prozent und damit nur zwei Prozentpunkte vor der AfD mit 26 Prozent.

Die Grünen bekamen von den Beamten und Selbstständigen die meisten Stimmen - jeweils 15 Prozent. Jeweils zwölf Prozent der Rentner und Arbeitslosen wählten die Linken. Jeweils elf Prozent der Beamten und Rentner gaben der SPD ihre Stimme. Die FDP erhielt den höchsten Stimmenanteil von den Selbstständigen (sieben Prozent).

CDU punktet bei älteren Wählern, Grüne bei den jungen

Die Zustimmung zur CDU steigt mit zunehmendem Alter. Während bei den 18- bis 24-Jährigen 13 Prozent die CDU wählten, waren es bei den 35- bis 44-Jährigen 25 Prozent und bei den Wählern über 60 Jahren 41 Prozent.

In der Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen haben die Grünen mit 21 Prozent die meisten Stimmen erhalten, dicht gefolgt von der AfD mit 19 Prozent. Die Linken erhielt in dieser Altersgruppe zwölf und SPD und FDP jeweils sechs Prozent.

Was Frauen wählen, was Männer wählen

Insgesamt betrachtet wählen Frauen mehrheitlich CDU (35%), Männer dagegen AfD (32%). In den verschiedenen Altersklassen gibt es dann jedoch große Unterschiede. Bei den weiblichen Erst- und Jungwählern liegen die Grünen mit 23 Prozent ganz vorn, bei den männlichen Wählern in dieser Altersgruppe liegen AfD und Grüne nahezu gleichauf. Bei den Männern legt die AfD mit zunehmenden Wahlalter zu. Bei den Frauen gibt es in der Altersgruppe 25 bis 34 Jahre einen Gleichstand zwischen AfD und CDU.

Quelle: MDR/cnj/dk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 02.09.2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. September 2019, 14:38 Uhr

Mehr aus der Landespolitik

Mehr aus Sachsen