Carsten Rentzing
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

27.09.2019 | 15:37 Uhr Online-Petition fordert Abbitte von Sachsens Landesbischof

Carsten Rentzing
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Vor zwei Wochen wurde bekannt, dass Sachsens evangelischer Landesbischof Carsten Rentzing einer schlagenden Studentenverbindung angehört - nun fordern Christen im Freistaat per Online-Petition eine Distanzierung. "Wir erwarten eine Erklärung, warum Sie als Repräsentant der sächsischen Landeskirche nach wie vor Mitglied der Alten Prager Landsmannschaft Hercynia sind", heißt es in dem am Freitag veröffentlichten Brief. Rentzing hatte seine Mitgliedschaft Mitte September in einem Interview mit der "Sächsischen Zeitung" öffentlich gemacht.

Keine klare Abgrenzung von der AfD

Man erwarte außerdem "eine öffentliche und deutliche Distanzierung von allen nationalen, antidemokratischen und menschenfeindlichen Ideologien", schrieben die Autoren um die Leipziger Pfarrer Andreas Dohrn, Frank Martin und den Kirchvorsteher Matthias Rudolph weiter. Es sei unverständlich, warum Rentzing statt einer klaren Abgrenzung von der AfD bislang "auf Gespräch, Verständnis und gemeinsame Zukunftsgestaltung gesetzt" habe: "Es drängt sich die Vermutung einer inhaltlichen Nähe auf, die durch Ihre Äußerungen nicht entkräftet wurde."

Landeskirche: Bischof hat Geburtstag und ist abwesend

Der Sprecher der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Matthias Oelke, sagt dazu: "Zu öffentlichen Briefen äußern wir uns nicht. Das sind sehr persönliche Vorwürfe, zu denen Herr Rentzing nur persönlich Stellung beziehen kann." Es sei jedoch nicht so günstig, dass der Brief ausgerechnet am Geburtstag des Landesbischofs lanciert werde. Er sei mehrere Tage abwesend und könne sich nicht äußern. "Hinzu kommt, dass es ja eigentlich keine Sachdebatte ist. Inhaltlich lässt das Interview keine Fragen offen. Im Nachgang hat es zunächst auch nur wenige Reaktionen gegeben", sagt Oelke und fügt an: "Wir sind aber eben eine streitbare Landeskirche. Das hat sich in der Vergangenheit beispielsweise auch bei der Bekenntnisinitiative gegen die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare gezeigt."

Quelle: MDR/sth/epd

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 27.09.2019 | 17:00 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 27. September 2019, 15:37 Uhr

Mehr aus Sachsen