13.12.2019 | 15:26 Uhr Rückruf: Listerien in Camembert

Der Lebensmittelhersteller Rotkäppchen ruft einen Camembert wegen einer möglichen Keimbelastung zurück. Wie das Unternehmen mitteilte, wurden in einer Produktprobe Listerien gefunden.

Betroffen ist den Angaben zufolge der Weichkäse "Rügener Badejunge - Der Sahnige" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 3. Januar 2020. Der Rückruf betrifft Rewe-Märkte in Sachsen sowie Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg. Listerien können grippeähnliche Symptome auslösen und das zentrale Nervensystem schädigen.

Was machen Listerien? Listerien können zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen. Für Schwangere, kleine Kinder, Senioren und Menschen mit Immunschwäche sind Listerien gefährlicher. Sie können schwer erkranken. Blutvergiftung und Hirnhautentzündung können beispielsweise auftreten. Bei Schwangeren könnte sogar das ungeborene Kind geschädigt werden. Deshalb sollten sie, wenn sie den Käse bereits gegessen haben, umgehend einen Arzt aufsuchen - auch wenn sie keine Symptome haben.

Quelle: MDR/cnj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR | 01.01.2019 | 00:01 Uhr

Mehr aus Sachsen