Bildergalerie Schnee soweit das Auge reicht

Ein heftiger Wintereinbruch hatte rund um das zweite Januarwochenende Sachsen erreicht. Zahlreiche Straßen und Wälder waren gesperrt. Es gab aber auch viele schöne Momente, wie die Schneeimpressionen zeigen.

Ein Triebwagen ist in einen Baum gefahren.
Am Donnerstagmorgen ist ein Zug der Ostdeutschen Eisenbahn-Gesellschaft bei Seitschen in einen Baum gefahren. Nach Auskunft der Feuerwehr ist die Beräumung der Strecke nach Görlitz schwierig, da das Befahren des Waldes lebensgefährlich sei. Bildrechte: Rocci Klein
Im Vordergrund ist dünnes Geäst eines über einer Straße liegenden Baumes zu sehen, im Hintergrund steht ein rotes Feuerwehrauto.
Am Sonntag musste die Feuerwehr eine Notärztin auf dem Weg zu einem Einsatz nach Kühnhaide begleiten. Die Rettungsfahrzeuge bahnten sich den Weg über die für den öffentlichen Verkehr gesperrten Straßen. Bildrechte: promovie
Schneebruch Erzgebirge
Feuerwehrkameraden und Mitarbeiter von Sachsenforst sind ununterbrochen im Einsatz, um die Lage in den Wäldern zu überprüfen. Bildrechte: Bernd März
Scchneemassen in Carlsfeld
Die Kammloipe von Johanngeorgenstadt über Carlsfeld nach Klingenthal wird am Sonnabend wieder gespurt. Im Vogtland ist die "Waldautobahn" nicht befahrbar, weil dort alle Waldgebiete gesperrt wurden. Bildrechte: MDR/Sven Böttger
Schnee in Oberwiesenthal
Was für ein Morgen in Oberwiesenthal: Im schönsten Magenta schob sich am Freitag die Sonne über den Berg. Bildrechte: Oliver Kaufmann
Ein Esel steht im Tierpark Chemnitz an einer Tür und guckt in den Schnee.
Traurig schaut dieser Esel aus seinem Stall im Tierpark Chemnitz. Ob es wohl daran liegt, dass auch am Freitag der Tierpark noch geschlossen bleibt? Die Stadt Chemnitz hat mitgeteilt, dass wegen der großen Gefahr von Schneebruch der Tierpark zumindest am Freitag noch zu ist. Das Wildgatter bleibt auch am Wochenende noch geschlossen. Bildrechte: Harry Härtel
Büffel Chemnitz
Wegen des anhaltenden Schneefalls und der Gefahr von Schneebruch haben mehrere Tierparks geschlossen. Betroffen sind der Tierpark Chemnitz (Foto) und der "Zoo der Minis" in Aue. Sollte es weiterschneien, muss der Tiergarten auch morgen geschlossen bleiben. Der Wildpark Geising bei Altenberg ist noch geöffnet. Auf Facebook heißt es dort: "Verschneite Grüße aus dem Wildpark. Wir hoffen, dass diesmal alles gut geht und wir die Winterromantik genießen können." Bildrechte: Tierpark Chemnitz
Schnee Oberwiesenthal
Da müssen die Schneeschieber hoch hinaus. Bildrechte: Ronny Küttner
Schnee Oberwiesenthal
"Wann wird´s mal wieder richtig Winter?" Diese Frage stellt sich hier nicht. Bildrechte: Ronny Küttner
Zwei Feuerwehrmänner tragen abgeschnittene Äste eines Baumes.
Auf Grund der massiven Schneefälle können viele Bäume auch im Stadtgebiet Chemnitz die große Schneelast nichr mehr tragen und knicken um wie Streichhölzer. Auf der Heinrich-Beck-Straße stürzte ein etwa zehn Meter langer Ast herunter und begrub ein Auto unter sich. Die Feuerwehr kam zum Einsatz, um den grossen Ast zu entfernen. Bildrechte: Harry Härtel
Ein Triebwagen ist in einen Baum gefahren.
Am Donnerstagmorgen ist ein Zug der Ostdeutschen Eisenbahn-Gesellschaft bei Seitschen in einen Baum gefahren. Nach Auskunft der Feuerwehr ist die Beräumung der Strecke nach Görlitz schwierig, da das Befahren des Waldes lebensgefährlich sei. Bildrechte: Rocci Klein
Mehrere Bäume und Äste liegen auf einer durch einen Wald führenden Straße.
Vier von fünf Straßen nach Grumbach, einem Ortsteil von Jöstadt im Erzgebirge, sind wegen Schneebruch gesperrt. Bildrechte: promovie
Schnee im Glas
Kreative Ideen zur Beseitigung des "Schneeproblems" erreichten uns aus Schönbach in der Oberlausitz. Bildrechte: Sonja Haase
Schneebruch Erzgebirge
Nach den Schneefällen haben Erzgebirge, Vogtland und Osterzgebirge bereitet den Einsatzkräften nun der Schneebruch große Probleme. Bildrechte: Bernd März
Schneebruch Erzgebirge
Bäume krachen auf Straßen oder in Freileitungen. Das hat auch Folgen für die Skifahrer. Nicht nur Straßen, sondern auch große Waldgebiete sind gesperrt. Bildrechte: Bernd März
Schneebruch Erzgebirge
Die Straße zwischen Kretscham-Rothensehma und Oberwiesenthal wurde ebenfalls gesperrt. Autofahrer ignorierten die Gefahr und begaben sich mit ihrem Fahrzeug regelrecht in Lebensgefahr. Bildrechte: Bernd März
Scchneemassen in Carlsfeld
Der Weg nach Carlsfeld führt durch eine weiße Winterlandschaft. Am Straßenrand türmt sich der Schnee. Bildrechte: MDR/Sven Böttger
Alle (50) Bilder anzeigen